AMDs neue Prozessoren: Ryzen 5000 Mobile an der CES 2021 vorgestellt
News & TrendsComputingGaming

AMDs neue Prozessoren: Ryzen 5000 Mobile an der CES 2021 vorgestellt

Martin Jud
Martin Jud
Zürich, am 13.01.2021
Da sind sie, die neuen Ryzen 5000 Mobile Prozessoren. Dank Zen-3-Architektur und acht Kernen hat AMD die leistungsstärksten Notebook CPUs der Welt. Verwunderlich ist nur, dass sich unter den neuen auch drei mit alter Zen-2-Architektur befinden.

AMD glänzt an der CES. Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen mit den Ryzen 4000 Mobile Prozessoren einen Run. Nicht nur dank der 4000H-Serie mit einer TDP von 45 Watt, die unter Spiele-Enthusiasten begehrt ist, sondern insbesondere wegen der 35-Watt-Version für kompaktere Laptops, welche Gaming Notebooks wie das ROG Zephyrus G14 zu den begehrtesten des Jahres machte.

Und nun legt AMD nach. Zwölf Monate nach Vorstellung neuer Prozessoren mit Codename «Renoir», folgen «Cezanne» und «Lucienne» beziehungsweise Ryzen 5000 Mobile.

Für etwas Verwirrung sorgt, dass die 5000-Serie nicht nur Cezanne-Prozessoren beinhaltet, sondern auch drei Lucienne untermischt. Lucienne ist quasi ein Refresh der letztjährigen Renoir-Prozessoren. Das bedeutet, dass diese mit alter Zen-2-Architektur auf den Markt kommen und im Vergleich zu Cezanne mit Zen-3-Architektur nur über die Hälfte L3-Cache verfügen – also 8 anstelle 16 Megabyte. Erkannt werden können die drei «schwarzen Schafe» daran, dass es sich dabei um die 5000U-Prozessoren mit 15 TDP Watt handelt, welche an Zweiter Stelle der Modellnummer eine ungerade Zahl aufweisen (Ryzen 7 5700U, Ryzen 5 5500U und Ryzen 3 5300U).

Im Gegensatz zu anderen Jahren verfügen alle neuen AMD CPUs über Simultaneous Multithreading (SMT). Nebst bis zu acht Kernen, die AMD im Gegensatz zu Intel bei allen TDP-Varianten anbietet, ist in den mobilen Prozessoren auch ein Vega-Grafikchip integriert, zu welchem leider keine offiziellen Angaben gemacht wurden. Wie viele Shader-Einheiten vorhanden sind und welche Taktfrequenz die GPU hat, wissen die (AMD-) Götter.

Hier nun sämtliche Ryzen 5000 Prozessoren im Überblick:

Kerne und ThreadsTDPBasistaktMax. Turbotakt
(Single Core)
L3-Cache
Ryzen 9 5980HX
(Zen 3)
8 Kerne, 16 Threads45 W+3,3 GHz4,8 GHz16 MB
Ryzen 9 5900HX
(Zen 3)
8 Kerne, 16 Threads45 W+3,3 GHz4,6 GHz16 MB
Ryzen 7 5800H
(Zen 3)
8 Kerne, 16 Threads45 W3,2 GHz4,4 GHz16 MB
Ryzen 5 5600H
(Zen 3)
6 Kerne, 12 Threads45 W3,3 GHz4,2 GHz16 MB
Ryzen 9 5980HS
(Zen 3)
8 Kerne, 16 Threads35 W3,0 GHz4,8 GHz16 MB
Ryzen 9 5900HS
(Zen 3)
8 Kerne, 16 Threads35 W3,0 GHz4,6 GHz16 MB
Ryzen 7 5800HS
(Zen 3)
8 Kerne, 16 Threads35 W2,8 GHz4,4 GHz16 MB
Ryzen 5 5600HS
(Zen 3)
6 Kerne, 12 Threads35 W3,0 GHz4,2 GHz16 MB
Ryzen 7 5800U
(Zen 3)
8 Kerne, 16 Threads15 W1,9 GHz4,4 GHz16 MB
Ryzen 7 5700U
(Zen 2)
8 Kerne, 16 Threads15 W1,8 GHz4,3 GHz8 MB
Ryzen 5 5600U
(Zen 3)
6 Kerne, 12 Threads15 W2,3 GHz4,2 GHz16 MB
Ryzen 5 5500U
(Zen 2)
6 Kerne, 12 Threads15 W2,1 GHz4,0 GHz8 MB
Ryzen 3 5300U
(Zen 2)
4 Kerne, 8 Threads15 W2,6 GHz3,8 GHz8 MB

Obschon AMD das Zepter der Mobilen Prozessoren in der Hand hält, gibt es für Intel einen kleinen Trost: Der gestern vorgestellte Core i7-11375H SE mit vier Kernen und einer TDP von 35 Watt hat mit 5,0 GHz den grössten Single Core Boost.

35 Personen gefällt dieser Artikel


Martin Jud
Martin Jud
Editor, Zürich
Der tägliche Kuss der Muse lässt meine Kreativität spriessen. Werde ich mal nicht geküsst, so versuche ich mich mittels Träumen neu zu inspirieren. Denn wer träumt, verschläft nie sein Leben.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren