Speicher ist gefragt
Speicher ist gefragt
Firmenneuigkeiten

Chia treibt die Preise für Festplatten

Daniel Borchers
Hamburg, am 21.05.2021
Nein, im Titel sollte nicht „China“ stehen. Und auch um Chia-Samen geht es hier nicht: Chia ist eine neuere Kryptowährung, die die Nachfrage nach PC-Festplatten in die Höhe treibt – und auch die Preise. Das zeigen die Verkaufsdaten des Onlinehändlers Galaxus. Der in der ersten Mai-Hälfte mit Festplatten generierte Umsatz liegt bereits um 41,8 Prozent höher als die gesamten Aprilumsätze.

Im Krypto-Dschungel wächst möglicherweise ein neues Superfood. Es heißt Chia und es sorgt dafür, dass Festplatten in den letzten Wochen deutlich teurer geworden sind. Denn während man Bitcoins für gewöhnlich mit einer Grafikkarte „erntet“ (Mining), geschieht dies bei Chia mit Speicherplatz. Das führt dazu, neben weiteren Faktoren wie zum Beispiel gestiegene Frachtkosten und fehlende Halbleiter-Chips, dass Festplatten zu den knappsten Produkten der Stunde gehören.

Bis Mitte Mai haben die Kundinnen und Kunden des Online-Warenhauses www.galaxus.de bereits zwei Prozent mehr Festplatten und SSDs bestellt als im gesamten Vormonat April. Und das, obwohl die Preise spürbar angestiegen sind. Während eine Seagate IronWolf Pro (16TB) beispielsweise zu Beginn des Jahres noch rund 450 Euro kostete, liegt der Preis bei Galaxus derzeit bei 756 Euro. Und der Preis einer Western Digital Gold mit 16TB hat sich in derselben Zeit verdoppelt auf nun 899 Euro. So sind die Umsätze mit Festplatten und SDDs bei www.galaxus.de am 19. Mai bereits um 41,8 Prozent höher als die Umsätze des kompletten April.

Anne Limper-Menapace, Leader Category Management Galaxus Deutschland: „Die Preiserhöhungen und die Warenknappheit sind ärgerlich für unsere Kundschaft. Auch für uns als Händler ist die Situation schwierig. Wir werden schnell von einigen für nicht verfügbare Produkte oder gestiegene Marktpreise verantwortlich gemacht.” Die Situation könnte sich aber wieder bessern: Die Knappheit ist nicht nur dem Krypto-Boom geschuldet – verantwortlich sind auch andere Faktoren, bei denen Besserung in Sicht ist, etwa die fehlenden Halbleiterchips.

Habt ihr Chia-Mining schon ausprobiert? Ärgert ihr euch über die zusätzliche Nachfrage und die steigenden Preise? Dann diskutiert in der Kommentarspalte mit.

Bildmaterial (weitere Bilder auf Anfrage):
Logo Galaxus
Speicherkarte in Shop
Zentrale Hamburg
Lager Krefeld
Anne Limper-Menapace

Kontakt für Medienschaffende

Galaxus Deutschland
Public Relations
Schützenstraße 5, 22761 Hamburg
Telefon direkt: +49 40 334 614 772
E-Mail: daniel.borchers@galaxus.de

3 Personen gefällt dieser Artikel


Daniel Borchers
Daniel Borchers
Public Relations Manager, Hamburg
In Baden-Württemberg aufgewachsener Norddeutscher mit Faible für gute Serien, Musik, Science Fiction und (Zweitliga-)Fußball. Als PR Manager stehe ich Journalistinnen und Journalisten in Deutschland für alle Fragen zu Galaxus und ehrlichem E-Commerce zur Verfügung.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren