Hasbro verbannt Plastik aus Verpackung
News & TrendsToys

Hasbro verbannt Plastik aus Verpackung

Ramon Schneider
Ramon Schneider
Zürich, am 28.08.2019
Ab 2020 beginnt Hasbro damit, ihre Verpackungen von Plastik zu befreien. Darunter fallen bekannte Spiele wie Nerf, My Little Pony, Monopoly oder auch Magic: The Gathering.

Hasbro erklärte dem Plastik vor ein paar Tagen den Krieg. Ab nächstem Jahr beginnt der Spielehersteller damit, alle Kunststoffe aus ihren Verpackungen zu entfernen. Dazu gehören Plastiktüten, Gummibänder, Schrumpffolien, Kunststofffolien und Sichtverpackungen. Ziel des Unternehmens ist es, bis Ende 2022 nahezu alle Kunststoffe aus Verpackungen von neuen Produkte zu eliminieren.

«Das Entfernen von Kunststoff aus unseren Verpackungen ist der jüngste Fortschritt auf unserem mehr als zehnjährigen Weg, eine nachhaltigere Zukunft für unser Unternehmen und unsere Welt zu schaffen.»
Brian Goldner, Chairman und CEO von Hasbro

Hasbro engagiert sich seit Langem für die ökologische Nachhaltigkeit. Von der Beseitigung von Kabelbindern im Jahr 2010 bis hin zur Verwendung von pflanzlichem BioPET im Jahr 2018 und zuletzt mit Recyclingprogramm für gebrauchte Spielzeuge.

Das Spielzeug-Recycling-Programm von Hasbro ermöglicht es den US-Verbrauchern, Spielzeuge und Spiele von Hasbro an TerraCycle, den weltweit führenden Anbieter im Produkt-Recycling, zu senden. TerraCycle nutzt die Materialien anschliessend für den Bau von Spielplätzen, Blumentöpfen oder Parkbänken. Hasbro hat kürzlich die Ausweitung des Programms auf Frankreich, Deutschland und Brasilien angekündigt und plant, das Programm auf weitere Märkte auszudehnen.

Bock auf weitere News aus der Welt der Spielwaren? Dann folge meinem Autorenprofil und verpasse keine Einzelheit mehr.

10 Personen gefällt dieser Artikel


Ramon Schneider
Ramon Schneider

Junior Editor, Zürich

Bezahlt werde ich dafür, von früh bis spät mit Spielwaren Humbug zu betreiben.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren