News & Trends

IFA-Neuheit angefasst: Moto One Zoom mit vier Kameras

Jan Johannsen
06.09.2019

Motorola meint es mit seinen Moto One Smartphones ernst. Das Moto One Zoom ist das dritte Modell, das der Hersteller innerhalb wenigen Monaten vorgestellt hat. Ich hab mir das Mittelklasse-Smartphone auf der IFA angeschaut.

Geht es nach Motorola, hat das Moto One Zoom für jeden Anlass die passende Kamera bereit. Zur Auswahl stehen die Hauptkamera mit einem 48-Megapixel-Sensor, der am Ende Fotos mit zwölf Megapixeln liefert und dafür vier Pixel zu einem zusammenrechnet, um die Bildqualität zu verbessern.

Dazu kommen eine Telelinse mit acht Megapixeln und dreifachem Zoom sowie eine Weitwinkelkamera mit 16 Megapixeln und einem Blickfeld von 117 Grad. Die vierte Kamera hat fünf Megapixel und liefert die Tiefenschärfeinformationen für den Porträt-Modus. Die Frontkamera nimmt Selfies mit einer Auflösung von 25 Megapixeln auf.

Moto One Zoom
Moto One Zoom

Beim TechLife-Event von Motorola und Lenovo waren die Lichtverhältnisse nicht sehr gut, aber dafür sahen die Aufnahmen auf dem Display des Moto One Zoom sehr ordentlich aus. Selbst ohne den auswählbaren Nachtmodus, der nur eine von vielen Optionen in der Kamera-App ist.

Das 6,4 Zoll große OLED-Display mit einer Full-HD+-Auflösung von 2340 x 1080 Pixeln sieht gut aus. Darüber hinaus erwartet dich eine ordentliche Ausstattung, die alltagstauglich sein sollte: Android 9 Pie, ein Snapdragon 675 mit vier Gigabyte Arbeitsspeicher an seiner Seite sowie 128 Gigabyte interner Speicher. Der Akku hat mit 4000 mAH eine große Kapazität und lässt sich über den USB-C-Anschluss fix aufladen.

Moto One Zoom
Moto One Zoom

Die unverbindliche Preisempfehlung für das Moto One Zoom beträgt 429 Euro — für die Schweiz habe ich noch keinen Preis in Franken gehört. Damit ist es nicht mehr ganz günstig und muss im ausführlichen Test wirklich mit seinen Kameras überzeugen, um die Ausgabe zu rechtfertigen. Der erste Eindruck der Bilder macht aber Hoffnung, dass dies der Fall sein kann.

Moto e-Serie wiederbelebt

Falls du weniger Geld für dein Smartphone ausgeben willst und keine vier Kameras brauchst, versucht Motorola dich mit dem Moto e6 Plus zu überzeugen. Das soll bei 139 Euro starten — wie viele Franken hat Motorola noch nicht verraten.

Für den Preis bekommst du 13-Megapixel-Dualkamera, eine Acht-Megapixel-Frontkamera und eine 6,1 Zoll großes Display mit einer HD+-Auflösung von 1560 x 720 Pixeln. Unter der Haube werkelt der Helios P22 und je nach Modellvariante zwei oder vier Gigabyte Arbeitsspeicher.Davon abhängig ist der interne Speicher 32 oder 64 Gigabyte groß.

Moto e6 Plus
Moto e6 Plus
Moto e6 Plus
Moto e6 Plus

Als Betriebssystem erwartet dich Android 9 Pie. Das ist aktuell, aber den 3000-mAh-Akku musst du noch über einen Mikro-USB-Anschluss aufladen.

Für seinen Preis wirkt das Moto e6 Plus ordentlich, aber ich bin mir spontan nicht sicher, ob es die beste Wahl unter den günstigen Smartphones ist.

7 Personen gefällt dieser Artikel


User Avatar
User Avatar
Jan Johannsen
Content Development Editor
jan.johannsen@galaxus.de

Als Grundschüler saß ich noch mit vielen Mitschülern bei einem Freund im Wohnzimmer, um auf der Super NES zu spielen. Inzwischen bekomme ich die neueste Technik direkt in die Hände und teste sie für euch. In den letzten Jahren bei Curved, Computer Bild und Netzwelt, nun bei Galaxus.de. 


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

  • Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

Kommentare

Avatar