Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
Galaxus Logo
Meinung 38

Invasion der Schnäppchenjäger

Galaxus.de gibt es noch kein halbes Jahr. Kein Wunder, dass uns noch nicht alle kennen. Unsere Angebote landen regelmässig auf dem Schnäppchenportal Mydealz. Und sorgen dort regelmässig für Aufregung. Ein offener Brief an die Mydealz-Community.

«Galaxus? Noch nie gehört! Sind die seriös?» Eine Frage, die ich im Forum von Mydealz öfters angetroffen habe. Ihr seid eine sehr lebendige Community, die sich im Detail mit Produkten auseinandersetzt. Ihr möchtet gerne günstig einkaufen. Das ist eigentlich das gleiche, was wir wollen.

Eigentlich. Wir haben noch einige Probleme miteinander.

Problem 1: Ihr kennt uns noch nicht

Tatsächlich findest du bei Galaxus in der Schweiz jede Menge Sexspielzeuge! Zuletzt hat uns «Moby the Giant Dick» Schlagzeilen beschert. Gut, das stattliche Ding ist tatsächlich Aufsehen erregend. Wird es eventuell auch mal auf Galaxus.de geben.

Moment, Stop. Ich will hier gerade rüberbringen, dass wir durchaus seriös sind. Mir glaubt ihr es ja eh nicht. Aber vielleicht dem einen oder anderen Fürsprecher aus eurer Community?

Problem 2: Wir hatten tatsächlich Probleme

Wir haben versagt. Der NEC-Monitor für 60 Euro war ein Fehler. Das 10-TB NAS mit 32 GB RAM für 37 Euro blieb ein Traum.

Das Problem lag daran, dass wir zehntausende Projekte automatisiert erfasst haben. Dazu musst du wissen, dass Produkte mit einer eindeutigen Nummer versehen sind, der EAN (European Article Number). Oft hat ein Produkt mehrere damit assoziierte EAN, etwa für Zubehör oder Ersatzteile. Hier ist uns der Fehler passiert: Beim Erfassen in die Datenbank wurde nicht das Hauptprodukt, sondern ein Zubehörteil mit den falschen Produktinformationen und Bildern des Monitors verknüpft.

Der Monitor, der für etwa 340 Euro gehandelt wird, wurde von uns irrtümlicherweise für 65,20 € offeriert. Das Angebot landete natürlich umgehend bei euch auf Mydealz und erfreute sich grosser Beliebtheit. Wir haben etliche Bestellungen verzeichnet. Aber hunderte Monitore mit 270 Euro Verlust pro Stück können wir uns beim besten Willen nicht leisten. Mehr als sechs Monate wollen wir als Onlineshop schon durchhalten.

Wir haben die Bestellungen storniert und die Käufer darüber informiert. Das Gesetz ist in diesem Fall auf unserer Seite. Trotzdem hat das verständlicherweise für Aufregung bei euch gesorgt.

Selbstverständlich tut uns das leid. Nochmal: sorry. Darauf sind wir nicht stolz. Wir haben mit einem Fehler Kunden verärgert. So was machen wir ganz sicher nicht absichtlich.

Problem 3: Euer Problem, nicht unseres

Wir haben in einem Newsletter einen Gutschein-Code über 20 Euro verteilt. Nichts ahnend und in guter Absicht.

Bei euch scheint es so zu funktionieren, dass man Punkte sammelt, wenn man gute Angebote einstellt. Jemand hat den Code bei euch geposted. Weitere Mitglieder aus eurer Community haben allerlei preislich attraktive Produkte herausgefischt und den einmalig einlösbaren Gutschein dazugesetzt. Immer wieder, bis ihr selbst fandet, dass dieses Galaxus etwas gar oft auf Mydealz auftaucht.

Liebe Mydealz-Community: Seid bitte nicht auf uns wütend. Da habt ihr euch selbst ein Bein gestellt. Good News: Das Angebot für Neukunden galt nur bis am 20.3. und das Problem hat sich somit erledigt.

Problem 4: Mangelnde Entspannung

Harald, tu das bitte nicht! Unser Tagesangebot ist genau das, was es sagt: Ein in der Stückzahl begrenztes Angebot, das nur für kurze Zeit gilt. Sei nicht sauer, abonniere lieber unseren Newsletter, damit du über gute Angebote auf dem Laufenden bleibst! Wir sind doch nicht so doof, uns mit Lockvogel-Angeboten innert kürzester Zeit den Ruf zu ruinieren.

In diesem Sinne: Ihr seid eine tolle Community, die die besten Produkte zu guten Preisen herauspickt. Wir schaffen es nicht immer, aber wir wollen genau dasselbe.

Lasst uns Freunde sein. Deal?

Avatar

Aurel Stevens, Zürich

  • Chief Editor
Ich bändige das Editorial Team. Hauptberuflicher Schreiberling, nebenberuflicher Papa. Mich interessieren Technik, Computer und HiFi. Ich fahre bei jedem Wetter Velo und bin meistens gut gelaunt.

3 Kommentare

3000 / 3000 Zeichen
Es gelten die Community-Bedingungen.

User Jugger69

Danke für die ehrlichen Worte. Ich mag MyDealz, aber manche Leute dort sind vom Stamme "Nimm" und die werden aggressiv, wenn ein Angebot an ihnen vorbei zieht. Wo Menschen arbeiten, da passieren Fehler. Nichts gegen ein gutes Schnäppchen, aber man muss nicht jeden Fehler bis aufs Blut ausnutzen. Fair bleiben...

05.04.2019
User kai.ivens

Hallo Aurel
Danke für den Post
Da möchte ich doch gerne einen Dialog draus machen.
Zu Punkt1:
Wer ihr seid, haben wir auf mydealz ja schon zur Genüge durchgekaut. Ein in Deutschland neuer Shop mit einer großen Mutter in der Schweiz die über reichlich Online Erfahrung verfügt.
das führt mich doch direkt zu

Punkt 2: "Wir hatten tatsächlich Probleme"
Fehler kommen vor, Schwamm drüber. Es hätte sich kaum einer aufgeregt wenn ihr am nächsten Tag eure Kunden informiert hättet "Sorry, war ein Preisfehler".
Aber nein Ihr haut unsensibel eine Mail raus mit der Formulierung :
"Das Produkt Philips BDM4037UW (40", 3840 x 2160 Pixels) in Ihrem Auftrag xxxxxx vom 13.02.2019 kann leider nicht mehr geliefert werden.".... " Ja Danke, war ich zu spät?
(Wobei das auch nicht die Wahrheit ist, ihr wollt nicht zu diesem Preis nicht liefern)
Aber sei es drum
Ach ja wie du an meiner Bestellung siehst waren es noch mehr Artikel.
mydealz.de/deals/philips-bd...

Und dass diese Fehler auch in der Vergangenheit schon vorkommen sind
facebook.com/pg/galaxusDE/c...
lässt mich an eurer Problemlösungskompetenz etwas zweifeln.

Wie kommt es eigentlich, dass für ein NAS dass nur 5 mal am Lager ist das mehrfache an Kaufaufträgen angenommen wird.
Ist euer WAWI-System nicht mit dem Shop gekoppelt und ihr übertragt die Verkäufe manuell?
Da hät ich nen Vorschlag Artikel manuell erfassen und Abverkäufe automatisieren.
Und wenn ihr an diesen Schräubchen ein wenig dreht, dann kommt sich der Kunde auch nicht mehr für dumm verkauft vor
Dann HATTET ihr nur Probleme gehabt

Nun gut ich wünsch euch trotzdem viel Erfolg

Ach noch einen Tipp, mann kann seine Verkäufe auch Monitoren und wenn da ein Artikel durch die Decke geht, schreit das System Alarm.
Kai-Uwe Ivens
Chief Fast-Kunde

PS:
"Der NEC-Monitor für 60 Euro war ein Fehlelr." <- ja sieht man :-)

22.03.2019
User 050050

Kurzzeitangebote sind wirklich das Allerletzte!!

25.03.2019