iPhone 13 bekommt angeblich drei neue Kamerafunktionen
News & TrendsSmartphone

iPhone 13 bekommt angeblich drei neue Kamerafunktionen

Jan Johannsen
Hamburg, am 11.08.2021

Für das iPhone 13 sind drei neue Kamerafunktionen im Gespräch. Da sich bei der Hardware kaum noch etwas verbessern lässt, wäre es logisch, dass Neuerungen vor allem über die Software erfolgen.

Mark Gurman von Bloomberg will von den drei neuen Kamerafunktionen erfahren haben, erhält von Apple aber weder eine Bestätigung noch ein Dementi. Zwei der drei neuen Funktionen gelten für Videos und nicht für Fotos.

Porträtvideos, ProRes und neue Styles

Die unscharfen Hintergründe bei Porträtfotos sind seit 2016 und dem iPhone 7 Plus nicht mehr aus der Smartphone-Welt wegzudenken. Beim iPhone 13 soll die Funktion erstmals auch für Videos zur Verfügung stehen. Bei Apple soll sie den Namen «Cinematic Video» tragen und sich wie bei den Fotos nachträglich in ihrer Stärke anpassen lassen.

Die zweite neue Kamerafunktion für Videos soll die Unterstützung des «ProRes»-Dateiformats sein. Apple nutzt es schon seit 2007 für seine Videoschnittsoftware Final Cut Pro. Videodateien in diesem Raw-Format wären deutlich größer als beim derzeit üblichen HEIF-Format. Vorteile ergeben sich vor allem in der Nachbearbeitung der Videos. Das neue Videoformat könnte ebenso wie das Fotoformat ProRaw beim iPhone 12 exklusiv den Pro-Modellen vorbehalten sein.

Außerdem sollst du mit dem iPhone 13 mehr Optionen für die Farbwiedergabe und Highlights von Fotos erhalten. Die Voreinstellungen sollen zum Beispiel für wärmere oder kältere Farben sorgen, während das Weiß neutral bleibt. Ein anderer «Style» sorgt für mehr Kontrast und vertieft Schatten für mehr Dramatik. Der Dritte sei ausbalanciert und sei dafür gedacht, Schatten und lebensechte Farben wiederzugeben. Das klingt nach Filtern. Bloomberg zufolge sollen diese Styles aber anders funktionieren und nicht das gesamte Bild verändern, sondern nur einzelne Objekte oder Personen bearbeiten.

Ansonsten dürfte den Gerüchten zufolge das iPhone 13 dem iPhone 12 sehr ähnlich werden. Das Design bleibe gleich, nur die Kameras auf der Rückseite würden neu angeordnet und die Notch um die Frontkamera verkleinert. Das Display erhalte eine höhere Bildwiederholrate und der A15-Chipsatz sorge für mehr Rechenkraft. Es gibt angeblich ein 5,4 Zoll großes iPhone 13 mini, je ein 6,1 Zoll großes iPhone 13 und iPhone 13 Pro sowie ein 6,7 Zoll großes iPhone 13 Pro Max.

Vorstellung am 14. September?

Alle Details zum iPhone 13 verrät Apple aber voraussichtlich erst im September. Momentan gilt der 14. September 2021 als wahrscheinlicher Termin für die iPhone-Keynote in Cupertino.

58 Personen gefällt dieser Artikel


Jan Johannsen
Jan Johannsen

Redakteur, Hamburg

Als Grundschüler saß ich noch mit vielen Mitschülern bei einem Freund im Wohnzimmer, um auf der Super NES zu spielen. Inzwischen bekomme ich die neueste Technik direkt in die Hände und teste sie für euch. In den letzten Jahren bei Curved, Computer Bild und Netzwelt, nun bei Galaxus.de.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader