Leak: OnePlus wird in Oppo integriert
News & TrendsSmartphone

Leak: OnePlus wird in Oppo integriert

Dominik Bärlocher
Dominik Bärlocher
Zürich, am 21.06.2021

Oppo und OnePlus rücken näher zusammen. Ein geleaktes Memo und ein Eintrag im offiziellen OnePlus-Forum zeigen, wie es mit den beiden Marken weitergeht.

Ein geleaktes, internes Memo zeigt die Zukunft von OnePlus auf. Aus der Marke, die laut eigener Legende von Fans für Fans gemacht wird, wird eine Sub-Brand der chinesischen Marke Oppo.

Dies folgt einem Post des CEOSs von OnePlus, Pete Lau, im offiziellen OnePlus-Forum, in dem er eine «neue Reise» für die Marke ankündigt.

Was Pete Lau sagt

Pete Lau beginnt seinen Post mit den Worten «in den vergangenen acht Jahren hat sich OnePlus von einem aufregenden Newcomer zu einer Grösse im Markt gemausert». In der Folge stellt er Folgende Punkte fest:

  • Mit dem Wachstum des OnePlus-Portfolios muss sich die Marke und das Team anpassen.
  • Der Grund: OnePlus will die «qualitativ hochwertigste OnePlus-Erfahrung» weiterhin ermöglichen.
  • Bereits im vergangenen Jahr sind OnePlus-Teams mit Oppo zusammengelegt worden.
  • Das hat gute Resultate erzielt, weshalb diese Zusammenarbeit jetzt ausgeweitet wird
  • OnePlus bleibt weiter unabhängig.
  • Praktisch ändert sich wenig.

Was das Memo sagt

Das von Leaker Evan Blass veröffentlichte Memo ist ein internes Papier aus der Marketingabteilung von entweder Oppo oder OnePlus. Aus dem Kontext ist es wahrscheinlich, dass das Memo aus dem Hause OnePlus stammt. Es liest sich so, als ob es sich um Anweisungen an eine Pressesprecherin handelt, damit eine Pressekonferenz sauber und glatt über die Bühne geht.

Wenn du auf einem Smartphone bist oder einfach generell gerne lesen willst, was auf dem Bild steht, hier das Bild in voller Auflösung.

  • Fragen zu ColorOS und der Integration der Betriebssysteme der beiden Marken sollen nicht beantwortet werden.
  • Auf die Frage, ob das ein Merger der Marken sei, soll ausweichend geantwortet werden. Die Schwurbelei: «Wir sind an einem wichtigen Punkt für den nachhaltigen Wachstum der Marke OnePlus. Die erweiterte Integration der beiden Marken soll Prozesse verschlanken, die Effizienz steigern, und so die Zusammenarbeit als eine kompetentere und innovativere globale Tech-Firma fördern»
  • Es werden keine Produkte vom Markt verschwinden
  • OnePlus wird zu einer Marke des Oppo-Konzerns, wird aber weiterhin unabhängig agieren.
  • Beziehungen zu Händlern und Mobilfunk-Providern bleiben unverändert.
  • Die Integration soll bis Ende 2021 abgeschlossen sein.
  • Pete Lau ist der Gründer OnePlus und Chief Product Officer bei Oppo. Er bleibt in beiden Rollen beiden Marken erhalten.
  • Die Konkurrenzsituation der Marken bleibt erhalten.
  • Nutzerdaten werden nicht von OnePlus zu Oppo abfliessen.

Schon lang im selben Konzern

Bis dato hat sich OnePlus gern als eine disruptive Marke auf dem Markt gesehen. Ein Startup, das in den höchsten Ligen boxt. In Tat und Wahrheit aber war die Firma OnePlus schon länger Teil eines grösseren Konzerns. Die Marke, die von Ex-Oppo-Männern Pete Lau und Carl Pei gegründet wurde, stand seit ihrem Beginn unter dem Schirm des Konzerns BBK Electronics.

Zu BBK Electronics gehören folgende Marken:

  • Oppo
  • OnePlus
  • Vivo
  • Iqoo
  • Realme

Damit ist BBK Electronics hinter Samsung und Apple der drittgrösste (je nach Quelle auch der zweitgrösste) Mobilfunkhersteller der Welt. In der Praxis aber haben die Firmen nur in wenigen Fällen miteinander zu tun, konkurrenzieren sich gegenseitig und es dürfte kein Programmcode zwischen den Unternehmen ausgetauscht werden. Ausser, natürlich, in den ganz offensichtlichen Fällen, in denen zwei Marken dieselbe Software benutzen.

14 Personen gefällt dieser Artikel


User Avatar
User Avatar
Dominik Bärlocher

Journalist. Autor. Hacker. Ich bin Geschichtenerzähler und suche Grenzen, Geheimnisse und Tabus. Ich dokumentiere die Welt, schwarz auf weiss. Nicht, weil ich kann, sondern weil ich nicht anders kann.


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader