Nachhaltigkeit gibt es bei Galaxus jetzt als Filter
Neue Features

Nachhaltigkeit gibt es bei Galaxus jetzt als Filter

Alex Hämmerli
Zürich, am 03.12.2020
Für nachhaltige Produkte gibt es bei Galaxus ab sofort eine Filterfunktion. Damit können Kundinnen und Kunden unseres Online-Warenhauses noch bewusster einkaufen.

Vom energiesparenden Drucker über vegane Gesichtscreme bis zu Briefumschlägen aus Recycling-Papier: Kundinnen und Kunden des Online-Warenhauses Galaxus können beim Einkauf ab sofort nach nachhaltigen Produkten filtern. Möglich ist dies zum Start bei rund 40 Produkttypen, die einen besonders hohen Anteil an Öko- oder Nachhaltigkeitslabels ausweisen. Berücksichtigt sind bislang 20 Gütesiegel, darunter etwa «Oeko-Tex», «Energy Star», «Ecocert», «FSC» oder «Blauer Engel».

«Mit Hilfe der neuen Filteroption können unsere Kundinnen und Kundinnen noch bewusster einkaufen», sagt Oliver Herren, Chief Innovation Officer der Schweizer Galaxus-Mutter Digitec Galaxus. «Seit einiger Zeit fordert unsere Community mehr Transparenz auf der Produktseite; jetzt liefern wir, was sie sich wünschen». Eine kürzlich durchgeführte Umfrage von Digitec Galaxus in der Schweiz hat gezeigt, dass jeder dritte Kunde bzw. jede dritte Kundin beim Einkaufen stark auf Öko- oder Nachhaltigkeitslabels achtet. Am häufigsten ist dies bei Lebensmitteln und Kleidern der Fall.

Kundinnen und Kunden finden die neue Sortierfunktion im regulären Filterbereich auf der Ebene der Produktgruppe, also z.B. bei den PC-Monitoren. Filtern kann man die Produkte nach den Kriterien «biologisch», «energieeffiziente Nutzung», «fairer Handel», «nachhaltige Produktion und Rohstoffe», «Naturkosmetik», «ohne Tierversuche» sowie «vegan».

Labels sind bei vielen Produkten unüblich

Ob ein Produkt die Kriterien eines Gütesiegels erfüllt, finden Kundinnen und Kunden auch in den Produktdetails bei den Spezifikationen heraus, z.B. bei diesem Monitor. Hinterlegt ist dies bislang bei knapp 3'000 Produkten. Im Verhältnis zu den aktuell gut 400'000 Produkten im Sortiment von digitec und Galaxus sind das freilich wenig.

Das Missverhältnis erklärt sich teilweise dadurch, dass bei vielen Produktgattungen entsprechende Labels noch wenig verbreitet sind, z.B. bei Elektronik, Uhren oder Schmuck. Bei etlichen Produkten sind die Informationen aber schlicht nicht hinterlegt. «In den kommenden Wochen, Monaten und Jahren werden wir unsere Informationen deshalb verstärkt ergänzen, auch mit Hilfe unserer Lieferanten, unserer Marktplatzhändler sowie der Hersteller», verspricht Herren. So werden nach und nach weitere Produkttypen und Labels dazukommen. Mittelfristig werden digitec und Galaxus den Nachhaltigkeits-Filter bei allen Produkttypen anzeigen.

Dieser Artikel gefällt noch niemandem.


Alex Hämmerli
Alex Hämmerli
Senior Public Relations Manager, Zürich
Ich bin bei Galaxus und digitec zuständig für den Austausch mit Journalisten und Bloggern. Gute Geschichten sind meine Leidenschaft; deshalb bin ich immer auf dem neusten Stand.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren