«New Normal»: Neuerdings shoppen wir lieber später am Tag
Firmenneuigkeiten

«New Normal»: Neuerdings shoppen wir lieber später am Tag

Daniel Borchers
Hamburg, am 13.06.2022

Die Pandemie hat unsere Konsumgewohnheiten verändert: Online shoppen die Deutschen nun häufiger am Abend, wie eine Auswertung der Käufe auf galaxus.de zeigt. 2019 und 2020 kauften wir vor allem vormittags zwischen 10 und 12 Uhr ein. Seit 2021 shoppen wir verstärkt später am Tag.

Lockdowns: aufgehoben. Maskenpflicht: abgeschafft. Homeoffice: optional. Deutschland – so scheint es – hat die Corona-Pandemie hinter sich. Geblieben sind neue Gewohnheiten. In den letzten beiden Jahren haben zum Beispiel viele entdeckt, wie bequem und günstig der Einkauf im Internet ist. Und: Diejenigen, die online shoppen, tun dies neuerdings später im Tagesverlauf. Das zeigt eine Auswertung sämtlicher Einkäufe bei Galaxus von Januar bis Mai der Jahre 2019, 2020, 2021 und 2022.

2019 tätigten wir 15 von 100 Einkäufen zwischen 20 und 23 Uhr. 2020, in den ersten Monaten der Pandemie, waren es bereits 17 von 100 und 2021 mehr als 20 Prozent. Jede fünfte Bestellung auf galaxus.de erfolgte also nach Feierabend. Auch 2022 ist der Anteil mit mehr als 19 von 100 Bestellungen höher als in den Jahren vor Corona.

Viele Onlineshopper haben sich offenbar an das Einkaufen nach Feierabend gewöhnt. Marta Kwiatkowski Schenk vom Think Tank Gottlieb-Duttweiler-Institut erinnerte kürzlich daran, dass für viele Menschen im Homeoffice das Pendeln wegfällt, dies verändert den Tagesablauf: „Einkaufen ist auch Freizeit, und die Pandemie hat sich auf den Rhythmus ausgewirkt.“ Nutzten wir vor der Pandemie die Zeit im ÖPNV fürs Onlineshopping, so verlagern sich diese Aktivitäten nun zum Teil in den späten Abend.

Während der Tageshöchstwert der Bestellungen bei Galaxus 2019 und 2020 noch am Vormittag um 10 bzw. 11 Uhr gemessen wurde, lag der Höchstwert 2021 erstmals in der Stunde zwischen 20 und 21 Uhr (8,88 Prozent aller Bestellungen am Tag).

Auch kurz vor Mittag will noch schnell geshoppt werden

Möglicherweise um mehr Zeit für das Mittagessen oder andere Aktivitäten zu haben, erledigen viele Deutsche ihre Onlineeinkäufe neuerdings auch häufiger kurz vor der Mittagszeit. 2019 lag der Tageshöhepunkt mit 11 Prozent der Bestellungen noch um 10 Uhr morgens. 2020 hat sich der Höhepunkt auf 11 Uhr verschoben und auch 2021 wurde um 11 und sogar um 12 Uhr häufiger bestellt als um 10 Uhr vormittags. 2022 machen die Bestellungen kurz vor dem Mittag sogar den Tageshöchstwert aus und übersteigen sogar den Anteil der abendlichen Bestellungen.

Der Trend zum späteren Online-Einkauf geht einher mit der Verschiebung zum Mobile-Shopping: Im April 2022 haben die Kundinnen und Kunden von Digitec Galaxus erstmals häufiger mit dem Handy eingekauft als am Computer.

Schweizer shoppen noch später als die Deutschen

Die Kundschaft von galaxus.ch und digitec.ch aus der Schweiz kauft sogar noch später ein als die Deutschen. Bei den Eidgenossen liegt der Shoppinghöhepunkt neuerdings nach 21 Uhr. Früher kauften die Schweizerinnen und Schweizer am liebsten kurz vor Feierabend ein. Alle Daten aus der Schweiz sind auf galaxus.ch hier zu finden.

Bildmaterial (weitere Bilder auf Anfrage):
Tageszeiten 2019 vs. 2022
Tageszeiten 2019-2022 gesamt
Logo Galaxus

3 Personen gefällt dieser Artikel


User Avatar
User Avatar

In Baden-Württemberg aufgewachsener Norddeutscher mit Faible für gute Serien, Musik, Science Fiction und (Zweitliga-)Fußball. Als PR Manager stehe ich Journalistinnen und Journalisten in Deutschland für alle Fragen zu Galaxus und ehrlichem E-Commerce zur Verfügung. 


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader