Oppo MariSilicon X: Bildsensor mit 20bit RAW für Smartphones gezeigt
News & TrendsSmartphone

Oppo MariSilicon X: Bildsensor mit 20bit RAW für Smartphones gezeigt

Dominik Bärlocher
Dominik Bärlocher
Zürich, am 15.12.2021

Oppo präsentiert seinen ersten selbstentwickelten Bildsensor. Und bestätigt nebenbei gleich das Oppo Find X4 Pro.

Oppo hat an seinem Inno Day den MariSilicon X vorgestellt. Der Bildsensor steht zwar nicht wie ein SoC auf eigenen Beinen, sondern ergänzt diesen.

Der MariSilicon X wird erstmals im Frühjahr im kommenden Oppo Find X4 verbaut.

20bit RAW: Bilder, die noch besser sein sollen

Der MariSilicon X kann sich mit noch nie dagewesener Leistung auf dem Papier brüsten. Er besteht aus einer Neural Processing Unit (NPU) und einem Bildsensor (ISP). Der MariSilicon X kann bis zu 18 Billionen Operationen pro Sekunde durchführen. Das sei mehr als genug Power, die künstliche Intelligenz (AI) der Kamera zu betreiben. Dies soll ohne grosse Last auf den Akku geschehen, denn Oppo weiss, dass auch die beste Kamera nichts nützt, wenn der Akku leer ist.

Der Bildsensor des MariSilicon X ist ein RGGB-Sensor und nimmt Rohmaterial mit bis zu 20bit Farbtiefe aus. Zum Vergleich: Das Oppo Find X3 Pro bringt 10bit und ist damit an der Spitze der Bildwelt dabei. 20bit haben wir auf dem Konsumentenmarkt noch nicht.

Dazu kann der Sensor einen Kontrast von 1 000 000:1 abbilden, was noch sattere Schwarzwerte verspricht. Da MariSilicon X ausschliesslich mit RAW-Daten arbeitet, selbst wenn nachher eine JPG- oder eine HEIC-Datei gespeichert wird, sollen dem Chip bessere Linienführung, sattere Farben und schönere Kontrastwerte gelingen. RAW übergibt der AI wesentlich mehr Daten um damit noch bessere Endresultate zu erzielen.

Das Ding mit dem Algorithmus

MariSilicon X bringt verstärkte Rechenleistung und ist im Wesentlichen ein Chip, der nichts anderes macht, als «mach Bilder schön». Er übernimmt keine weiteren Funktionen; diese bleiben beim SoC. Das macht Leistung frei, nicht nur für die Bildberechnung sondern auch für den Rest des Systems.

Der MariSilicon X bringt 40 Frames pro Sekunde hin. Das Nachtvideo mit 4K/60fps muss nach ersten Anzeichen noch auf sich warten lassen. Die Auflösung von 4K, also 3840x2160 Pixel geht zwar, denn die Tests wurden mit dieser Auflösung gemacht, aber die Framerate ist noch nicht ganz bei 60 angekommen. Daher wird das Find X4 nur Videos mit 4K/30fps bei Nacht mit dem verbesserten Nachtmodus können.

Bei Tag und ohne den Nachtmodus sollten locker 4K/60fps oder sogar darüber drinliegen. Wenn nicht sogar mehr. Aber Oppo hat sich dazu nicht geäussert.

5 Personen gefällt dieser Artikel


User Avatar
User Avatar
Dominik Bärlocher

Journalist. Autor. Hacker. Ich bin Geschichtenerzähler und suche Grenzen, Geheimnisse und Tabus. Ich dokumentiere die Welt, schwarz auf weiss. Nicht, weil ich kann, sondern weil ich nicht anders kann.


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader