News & Trends

Über 90 Videos von «GTA 6» aufgetaucht: «Einer der grössten Leaks der Geschichte»

Philipp Rüegg
Philipp Rüegg
19.09.2022

In einem der wohl grössten Leaks der Videogame-Geschichte sind über 90 Videos von «GTA 6» im Netz aufgetaucht. Sie zeigen das Spiel in einem frühen Entwicklungsstadium.

Über drei Gigabyte an Videomaterial hat ein User im GTA-Forum hochgeladen. Sie sollen von einem Test-Build aus einem internen Slack-Kanal entnommen worden sein. Das frühe Entwicklungsstadium ist unverkennbar. Die Videos sind keine polierten Hochglanz-Trailer sondern zeigen unfertige Szenen mit puppenähnlichen Figuren, leeren Strassen und jeder Menge Entwicklungs-Interface-Elementen.

Der Leak ereignete sich am Wochenende. Mittlerweile hat Branchen-Insider Jason Schreier von Bloomberg die Authentizität der Daten verifiziert. Er bezeichnet den Leak als «Alptraum für Rockstar».

Zu sehen sind verschiedene Szenen sowohl mit der weiblichen als auch mit der männlichen Hauptfigur. Damit bestätigt sich ein früherer Leak, der von einer Latina in einer der Hauptrollen sprach. Zusammen mit ihrem männlichen Counterpart soll sich die Geschichte am Gangsterpärchen Bonnie und Clyde orientieren.

In den geleakten Clips sind unter anderem Schiessereien auf der Strasse, ein Überfall in einem Kaffee und ein Besuch in einem Stripclub mit vertonten Dialogen zu sehen. Auch das fiktionale Miami, sprich Vice City, scheint sich als Setting zu bestätigen.

Bereits über 50 Minuten an Videomaterial befindet sich im Umlauf. Publisher Take Two hat wohl mittlerweile Gegenmassnahmen ergriffen und so wurden viele wieder offline genommen.

Leaker ist offen für einen Deal

Der Leaker hat angegeben, dass er den kompletten Quellcode von «GTA 5» und «GTA 6» veröffentlichen könne. Über Telegram nimmt er gar Wünsche entgegen, was er als nächstes veröffentlichen soll, inklusive Dokumente über einen aktuellen Gerichtsfall bezüglich Cheating in GTA Online. Im Forum schreibt er, dass er offen sei für einen Deal mit Rockstar.

Einen derart umfassenden Leak hat es in der Game-Geschichte noch selten gegeben, besonders nicht bei einem renommierten Studio wie Rockstar. Mithalten kann da wohl nur noch der Leak, respektive Diebstahl einer früheren «Half-Life 2»-Version, sowie der Gigaleak von Nintendo, der tief in die Entwicklungsarbeit der Japaner blicken liess. Die Leidtragenden sind die Entwicklerinnen und Entwickler, die nun mit heruntergelassener Hose dastehen. Statt mit Stolz ihr neues Werk präsentieren zu dürfen, sehen alle ihre unfertige Baustelle. Hinzu kommt, dass solche Leaks meist dazu führen, dass strengere Sicherheitsmassnahmen eingeführt werden und sich die Entwicklung zusätzlich verzögert.

69 Personen gefällt dieser Artikel


User Avatar
User Avatar
Philipp Rüegg

Als Game- und Gadget-Verrückter fühl ich mich bei digitec und Galaxus wie im Schlaraffenland – leider ist nichts umsonst. Wenn ich nicht gerade à la Tim Taylor an meinem PC rumschraube, oder in meinem privaten Podcast über Games quatsche, schwinge ich mich gerne auf meinen vollgefederten Drahtesel und such mir ein paar schöne Trails. Mein kulturelles Bedürfnis stille ich mit Gerstensaft und tiefsinnigen Unterhaltungen beim Besuch der meist frustrierenden Spiele des FC Winterthur. 


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader