Creative Sound BlasterX H7 Tournament Edition

92%
Aktuell nicht lieferbar und kein Liefertermin vorhanden.
Artikel 6077158

Beschreibung

Das Sound BlasterX H7 Tournament Edition ist auf ein absolut atmosphärisches Spielerlebnis ausgelegt. Lassen Sie die Macht des Klangs auf Ihr Schlachtfeld einziehen und vernehmen Sie klarer und deutlicher...

Spezifikationen

Die wichtigsten Spezifikationen auf einen Blick

Ausstattung + Funktionen
Lautstärkeregler, Mikrofon
Kabellose Übertragung
Funkverbindung
Gewicht
220 g

Testberichte

92%

Durchschnittliche Bewertung 92%

Anzahl Testberichte 4

-

PC Welt Online Einzeltest

Testergebnis ohne Note

undefined Logo

Ausgabe 05/2018 - Beim Klang des Sound BlasterX H7 Tournament Edition könnte der ein oder andere etwas enttäuscht sein, da der Bass nicht ganz so kräftig ist wie bei vergleichbaren Modellen. Dennoch ist der Sound ausgewogen, übersteuert nicht und ist für eine Vielzahl von Einsatzgebieten ideal. Das Gaming-Headset ist dank zwei verschiedener Anschluss-Varianten auch flexibel nutzbar, sowohl am PC, als auch an der Konsole und dem Smartphone. Zudem bietet es uns einen erstaunlich komfortablen Sitz ohne zu drücken, auch nach längeren Zocker-Sessions.

Lediglich das Mikrofon lässt zu wünschen übrig, denn leider kommen bei unserem Gesprächspartner störende Hintergrundgeräusch und ein dauerndes Brummen an. Dennoch finden wir den aktuellen Straßenpreis von rund 100 Euro in Ordnung, da wir ein solides und auch hochwertiges Gaming-Headset in den Händen halten dürfen.
 

  • ausgewogener Klang
  • komfortabel
  • gute Preis-Leistung
  • Brummen bei der Sprachübertragung
-

CT Magazin Einzeltest

Testergebnis ohne Note

undefined Logo

Ausgabe 13/2017 - Eine nur unter Windows verfügbare 7.1-Surround-Emulation prädestiniert das H7 TE zwar für Gamer, aber auch ohne diesen Schnickschnack macht das Headset eine gute Figur. Die geschlossenen Ohrmuscheln schmiegen sich um die Ohren; der stabil verarbeitete Metallbügel übt nur sanften Druck aus und sorgt für guten Tragekomfort. Anschließen lässt sich das Headset wahlweise analog über eine 3,5-mm-Klinkenbuche oder per USB. Das interne USB-Interface wird dank Class Compliance von Macs, Linux-Rechnern und Spielkonsolen ohne Treiber erkannt. Die Kopfhörer-Wandler arbeiten mit 96 kHz bei 24 Bit. Die Roundtrip-Latenz ist mit 4,2 ms (48 kHz, 64 Samples) sehr niedrig. Der Klang ist ausgewogen. Bässe spielen kräftig und kontrolliert auf, ohne zu blähen. Die kräftigen Mitten geben Stimmen dominant wieder. Die Höhen üben etwas Zurückhaltung: Das nimmt Zischlauten die Schärfe, reduziert allerdings auch die Räumlichkeit. Die Detailauflösung ist der Preisklasse angemessen. Das abnehmbare Mikrofon am beweglichen Schwanenhals lässt sich nah am Mund platzieren und nimmt die Stimme mit Telefon-Sound auf, was für Chats ausreicht. Das H7 TE punktet insgesamt mit stabiler Verarbeitung, gutem Tragekomfort und ausgewogenem Sound. 

92%

SFT Test: Gaming-Headsets

Platzierung 2 aus 8

Testergebnis 1,4 - sehr gut i

undefined Logo

Ausgabe 04/2017 - Das Flaggschiff aus Creatives aktueller Headset-Serie hat ein Upgrade erhalten. Optisch äußert sich das insbesondere durch einen auffälligeren Look, der durch rote Kabel und das optional rot beleuchtete X an den Hörmuscheln erzeugt wird. Die ohnehin schon vorbildliche Verarbeitung bleibt unberührt, weshalb man sich auch bei der neuen Version über weitläufige Metallelemente und weiche Polster freuen darf. Am Sitz des Kopfhörers gibt es nichts zu meckern, auch über Stunden sorgen die Kunstlederelemente nicht für heiße Ohren. Technisch eignet sich das neue H7 sowohl für Konsolen- als auch PC-Besitzer. Dafür verbaut Creative an der Kabelbedienung neben einem etwas kleinen Lautstärkerad und der Mikrofonstummschaltung zwei Anschlüsse. Die Klinkenbuchse dient der analogen Audioübertragung, die per USB-Stecker um digitale Klangsignaturen und Surround-Sound erweitert werden kann. Besonders Erstere sind praktisch, da die Akustik per PC-Software angepasst werden kann. Gespeicherte Profile lassen sich selbst an den Konsolen nutzen. Auch wenn uns das versprochene Raumgefühl nicht vom Hocker haut, präsentiert sich das neue H7 klangstark. Creative legt auf eine detailreiche und helle Wiedergabe wert, die zu gefallen weiß. Der Bass kommt dezent, wirkt aber etwas schwach auf der Brust. Beim natürlich aufzeichnenden Mikro lassen sich derweil keine Kritikpunkte feststellen. 

  • Bequem zu tragen
  • Via Klinke und USB nutzbar
  • Detailreiche Akustik
  • Spärlicher Tiefton
Zum kompletten Testbericht

Preisentwicklung

Transparenz ist uns wichtig – auch bei unseren Preisen. In dieser Grafik siehst du, wie sich der Preis über die Zeit entwickelt hat. Mehr erfahren