Zurück zum Produkt
Radeon Pro WX 3200 (4 GB)
219,88
AMD Radeon Pro WX 3200 (4 GB)

Produktbewertungen

Deine Bewertung

Gesamtbewertung

5.0

6 Sternebewertungen

Filtere die Rezensionen nach der Anzahl Sterne.

Es kann nur nach Anzahl Sternen gefiltert werden, wenn passende Rezensionen vorhanden sind.

4 Rezensionen

  • daifu

    vor 8 Monaten
    hat dieses Produkt gekauft

    0

    0

    5 von 5 Sternen

    Gute Grafik für flüssiges Arbeiten und auch für Videobearteitung geeignet.

    Da die "Nachteile" Systemimmanent sind (die Karte ist eine DP Karte und man weiß was man kauft) bleibt als echter "Nachteil" das man bei Zweimonitorbetrieb mit 4K Monitoren die native Auflösung nur erreicht wenn nur ein Monitor pro Karte angesprochen wird. Wer also e.g. zwei Lenovo T32-p20 Monitore sein eigen nennt, wird um ein Mainboard mit zwei 16x PCI-e Steckplätze und zwei dieser Karten nicht herumkommen.
    Ich benutze e.g. einen solchen Monitor, der zweite ist klein, ein Medion Messeltronic MD20666 auf HDMI). In dieser Kombi die ich mit einem DP to HDMI Kabel und einem DP to MiniDP (auf dem Lenovo) fahre, erreiche ich folgende Werte:
    2560x1440 für den Lenovo T32 (nativ wären 3840 x 2160 px möglich). Der Medion kommt auf 1920x1080 (beides bei 60 Hz). Das entspricht seiner nativen Auflösung.
    Wer also volle native Auflösung will muss wissen: zwei Monitore = zwei Karten.

    Linux:
    ich benutze opensuse TW, die Version für diese mini Review ist:
    cat /etc/os-release
    NAME="openSUSE Tumbleweed"
    # VERSION="20211228"
    ID="opensuse-tumbleweed"
    ID_LIKE="opensuse suse"
    VERSION_ID="20211228"

    Mesa ist:
    glxinfo -B
    name of display: :0
    display: :0 screen: 0
    direct rendering: Yes
    Extended renderer info (GLX_MESA_query_renderer):
    Vendor: AMD (0x1002)
    Device: AMD Radeon Pro WX 3200 Series (POLARIS12, DRM 3.42.0, 5.15.8-1-default, LLVM 13.0.0) (0x6981)
    Version: 21.3.1
    -cut-
    OpenGL vendor string: AMD
    OpenGL renderer string: AMD Radeon Pro WX 3200 Series (POLARIS12, DRM 3.42.0, 5.15.8-1-default, LLVM 13.0.0)


    Mit diesem Setting läuft Plasma sehr stabil. Ich benutze auch eine Hauppauge DVB-S card die mit dieser Graka keine Stabilitätsprobleme hat und HD sowie SD Kanäle gut abbildet.
    Mit VLC braucht man die Hardware accelleration settings: VA-API via DRM.
    Bei Kaffeine ist kein extra Parameter nötig. Wer denkt das SD auf 4K gut aussieht....also schon in der kleine Auflösung s.o. wird es limit. Bei voll HD ist SD denke ich Pixelig.
    Fotos: Beilage 2 Adapter und 1 Blende.
     

    Pro

    • leiser Ventilator
    • guter Aufbau (Metall zur besseren Wärmeableitung bei gleichzeitigem Schutz vor aufliebenden Kabeln)
    • Adapter liegen bei
    • kurze Blende liegt bei
    • viele DP Anschlüsse
    • Linux kompatibel

    Contra

    • eine Karte kann einen 32" Monitor mit der nativen Auflösung ansprechen, aber keine zwei.
    • nur DP Adapter liegen bei, bei Systemwechsel braucht man neue Kabel
    • nicht alle Monitore bieten DP nativ (dann kein Adapter beigelegt)
  • Anonymous

    vor einem Jahr
    hat dieses Produkt gekauft

    0

    0

    5 von 5 Sternen

    bien mieux que nvidia

    Ai changé de carte graphique parce que l'installation des drivers nvidia sous linux était un cauchemar.

    Installation sans accroc majeur sous gentoo linux ; pas encore testé les performances à fond mais satisfaisant jusqu'ici

    Pro

    • taille
    • compatibilité
  • a.varano74

    vor einem Jahr
    hat dieses Produkt gekauft

    1

    0

    5 von 5 Sternen

    Ottima per modellare

    Pro

    • Modellazione ok
    • Va bene per modellare il rendering è un po' lento
    • Costanpoco

    Contra

    • Nessuno vale quanto la paghi
  • Aurum909

    vor 2 Jahren
    hat dieses Produkt gekauft

    1

    0

    5 von 5 Sternen

    Hochwertige Workstation Grafikkarte

    Die AMD Radeon Pro WX 3200 ist eine hochwertige Workstation Grafikkarte welche sehr solide verarbeitet ist. Der Lüfter lässt sich mit der AMD Software auf rund 1900 RPM reduzieren.
    Mit der hervorragenden Argus Monitor Software
    (nicht AMD) lässt sich der Lüfter sogar deutlich unter 1000 RPM reduzieren damit die Grafikkarte nahezu lautlos betrieben werden kann.  

    Pro

    • Verarbeitung
    • Lüfter regulierbar
    • 4 Displayport Anschlüsse
    • Nicht von Nvidia