Zurück zum Produkt
PRIME A320I-K (AM4, AMD A320, Mini ITX)
128,25
ASUS PRIME A320I-K (AM4, AMD A320, Mini ITX)

Produktbewertungen

Deine Bewertung

Gesamtbewertung

4.3

6 Sternebewertungen

Filtere die Rezensionen nach der Anzahl Sterne.

Es kann nur nach Anzahl Sternen gefiltert werden, wenn passende Rezensionen vorhanden sind.

3 Rezensionen

  • amsel72

    vor 6 Monaten
    hat dieses Produkt gekauft

    0

    0

    4 von 5 Sternen

    Kompatibel und klein aber jedoch für einen Grossen Pc zu wenig

    Pro

    • klein
    • kompatibel

    Contra

    • nicht viele anschlüsse
  • Christian2Schroff

    vor 7 Monaten
    hat dieses Produkt gekauft

    0

    0

    4 von 5 Sternen

    Preisgünstiges ITX-Board mit M.2 Anschluss

    Das Manual informiert nicht über der Steckerbelegung zum "System Panel Connector" (Punkt 7), und auf dem Board lässt sich das nur schwer ablesen und blieb unverständlich. Auch im Internet fand ich nichts. Nach der Installation konnte ich das Board nicht einschalten. Da auf den USB-Steckdosen keine Spannung lag, meinte zuerst, es liege am Netzteil, aber auch mit dem Ersatznetzteil kam nichts. Dann nahm ich alle Stecker dieses Connectors raus und suchte die Power-Switch Verbindung mittels Kontakt mit dem Schraubenzieher. Und dann lief es! Ich platzierte die Stecker um. Hier die Angaben (Oben => näher beim SDRAM):

    Oben: PLED+, PLED-, PWSW, Reset (vermutlich)
    Unten: HDDLED+, HDLED-, PWSW, Reset

    Es gibt Motherboards mit besseren BIOS Konfigurationen. Was mich stört, ist das komplizierte Ventilator-Management. Ein Ausschalten bei tiefen Temperaturen ist unmöglich. Zum Glück sind meine Ventilatoren extrem ruhig.

    Ich betreibe das Board mit dem Athlon 3000G, weil es lange keine Ryzen Einstiegs-APU gab. Seine Vorteile: Er braucht wenig Leistung (35 Watt), ist preisgünstiger als die Einstiegs-Ryzen (allerdings ohne Ventilator) und liefert rund 85% laut einschlägigen Benchmarks. Die Kombination ist genau das Richtige für einen kleinen Office-Computer.

    Die definitive Enttäuschung kam, als ich eine zeitgemässe NVMe-SSD-Karte einbauen wollte. Sie wurde nicht erkannt. Dabei hat sie dieselben Kerben wie eine SATA-SSD.
     

    Pro

    • Läuft mit Athlon 3000G
    • 4 x SATA mit 6Gb sowie M.2 SSD
    • HDMI und DisplayPort

    Contra

    • M.2 Anschluss nur SATA, nicht NVMe kompatibel
    • Schlechtes Manual
    • BIOS: Ventilatoren schlecht regulierbar
    • kein DVI Anschluss
  • daniel.schneider1402

    vor 2 Jahren
    hat dieses Produkt gekauft

    0

    0

    4 von 5 Sternen

    GUtes Mainbord

    Gutes kleines Mainboard das ideal für Office PC's ist. Hat alles um ein Stabiles und Schnelles System darauf aufzubauen