Zurück zum Produkt
Archer C3200
TP-Link Archer C3200

Produktbewertungen

Deine Bewertung

Gesamtbewertung

3.7

3 Sternebewertungen

3 Rezensionen

  • 1557de2784161fa9d4c0a249d095eb08359deda32b0e9515da2439c2a4235deb
    pfad

    vor 2 Jahren
    hat dieses Produkt gekauft

    0

    0

    5 von 5 Sternen

    Superteil!

    Funktioniert einwandfrei

  • 1557de2784161fa9d4c0a249d095eb08359deda32b0e9515da2439c2a4235deb
    Anonymous

    vor 4 Jahren

    0

    3

    1 von 5 Sternen

    nicht als AccessPoint nutzbar

    als Router relativ gut, als AccessPoint NICHT brauchbar!!

    Pro

    • triband

    Contra

    • kein AccessPoint
  • 1557de2784161fa9d4c0a249d095eb08359deda32b0e9515da2439c2a4235deb
    andrin55

    vor 6 Jahren
    hat dieses Produkt gekauft

    1

    0

    5 von 5 Sternen

    Als WLAN Router sehr gut, als NAS unbrauchbar.

    Als WLAN Router ist der TP-Link Archer C3200 sehr schnell und stabil. Jedoch ist dieses Gerät im Vergleich zu anderen WLAN Router (z.B. Synology rt 1900AC oder diversen Asus Routern) im Funktionsumfang stark eingeschränkt. Es gibt keinen vorkonfigurierten AP Modus oder einen Client Modus. Es lässt sich eine USB Disk anschliessen, jedoch sind die Konfigurationsmöglichkeiten sehr dürftig. Das Gerät besitzt keinen Download Manager wie z.B. Asus Geräte. QoS gibt es ebenfalls nicht. IPSec VPN ist jedoch möglich. Ein OpenVPN Server ist nicht vorhanden. Das Webinterface ist nur per HTTP und nicht per HTTPS erreichbar. SSL lässt sich nachträglich auch nicht konfigurieren. Das Passwort darf maximal 15 Zeichen haben, das hört sich vielleicht nach viel an, ist es aber nicht. Das Webinterface selbst ist sehr übersichtlich und lässt sich gut bedienen. Der Router ist einfach einzurichten. Die Reichweite ist exzellent und die Bandbreite ist ebenfalls sehr gross. So lässt sich im 5 Ghz Band mit 80 Mhz durch eine Wand eine Datenrate von ca. 400 Mbps (gemessen mit nuttcp) erzielen. Getestet wurde mit Firmware 0.9.1 0.1 v004b. 

    Pro

    • Grosse Reichweite
    • Stabiles Signal
    • Hoher Datendurchsatz
    • Einfach zu bedienendes Webinterface

    Contra

    • Passwort darf max. 15 Stellen haben
    • Kein SSL für das Webinterface
    • Access Point Mode muss manuell konfiguriert werden
    • Kein Repeater oder Client Mode
    • Sehr limitierte Storage Features