TP-Link ARCHER VR900V

86%
Aktuell nicht lieferbar und kein Liefertermin vorhanden.
Artikel 5723819

Beschreibung

Der Archer VR900v ist die praktische Komplettlösung für Ihr Heimnetz: Mit WLAN-AC-Geschwindigkeiten von bis zu 1900 Mbit/s, 4 Gigabit-Ports und einem Vectoring-fähigen VDSL-Modem sorgt er für Highspeed...

Spezifikationen

Die wichtigsten Spezifikationen auf einen Blick

5 GHz Übertragungsrate
1300 Mbit/s
2.4 GHz Übertragungsrate
600 Mbit/s
Routertyp
WLAN Router
WLAN Standard
Wi-Fi 1 / 802.11b, Wi-Fi 2 / 802.11a, Wi-Fi 3 / 802.11g, Wi-Fi 4 / 802.11n, Wi-Fi 5 / 802.11ac
Anzahl Ports
7 Ports

Testberichte

86%

Durchschnittliche Bewertung 86%

Anzahl Testberichte 3

90%

PCgo All-in-One-Router im Test

Platzierung 2 aus 2

Testergebnis 82 von 100 Punkten - sehr gut i

undefined Logo

Ausgabe 03/2016 - Es wird wieder spannend: TP-Link liefert mit dem Archer VR900v einen funktionalen, toll ausgestatteten AIO-Router ab, der sich vor der FritzBox 7490 keinesfalls verstecken muss. Die meisten angesprochenen Schwächen könnten per Firmware-Update behoben werden. Zudem wartet Archer mit einigen interessanten Details auf, die man in der FritzBox so nicht findet (SNMP, Interface-Grouping, WPA2 Enterprise). Trotzdem hat AVM nach wie vor die Nase vorn. Neben ihrer umfassenden Funktionalität wirkt die FritzBox 7490 gerade auch in Details runder und ausgereifter. Dabei kommt natürlich die langjährige Erfahrung AVMs mit AIORoutern zum Tragen ? und die ständige Weiterentwicklung der Router-Firmware durch den Hersteller. Und zweifellos macht sich AVMs fortlaufender Service am Gerät ? auch viele Jahre nach dem Kauf ? letztlich durch Kundenzufriedenheit bezahlt. 

Zum kompletten Testbericht
82%

connect Einzeltest

Testergebnis 4 von 5 Sternen - gut i

undefined Logo

Ausgabe 02/2016 - Der TP-LINK Archer VR900V kann im Einzeltest mit einem guten Ergebnis aufwarten, ganz frei von Schwächen ist dieser Router jedoch nicht. So muss man hier mit einer Sprachbox Vorlieb nehmen, es gibt keine Weiterleitung für Fax und Anrufbeantworter, zumal die Blacklist für Kinderschutz nur über eine manuelle Eingabe möglich ist. Darüber hinaus bekommt man hier jedoch schnelles WLAN 11ac geboten, Vectoring und All-IP wird unterstützt und auch Gigabit Ethernet wird geboten. Weiterhin darf man sich hier auf DECT und auch Print- und Medienserver freuen, zumal auch die starken Firewall- und Routing-Funktionen genannt werden dürfen. 

  • schnelles WLAN 11ac
  • Gigabit Ethernet
  • DECT
  • Print- und Medienserver
  • starke Firewall- u. Routing-Funktionen
  • Unterstützung für Vectoring und All-IP
  • nur eine Sprachbox
  • keine Fax- und AB-Weiterleitung
  • Blacklist für Kinderschutz nur über manuelle Eingabe
86%

PC Magazin

Platzierung 2 aus 2

Testergebnis 82 Punkte - gut i

undefined Logo

Ausgabe 02/2016 - Es wird wieder spannend: TP-Link liefert mit dem Archer VR900v einen funktionalen, toll ausgestatteten AIO-Router ab, der sich vor der Fritzbox 7490 keinesfalls verstecken muss. Die meisten angesprochenen Schwächen, allen voran das manuelle Firmware-Update, könnten in folgenden Firmware-Versionen behoben werden. Zudem wartet Archer mit einen interessanten Details auf, die man in der Fritzbox so nicht findet (SNMP, Interface-Grouping, WPA2 Enterprise). Trotzdem hat AVM nach wie vor die Nase vorn. Neben ihrer umfassenden Funktionalität wirkt die Fritzbox 7490 gerade auch in den Details runder und ausgereifter. Dabei kommt natürlich die langjährige Erfahrung AVMs mit AIO-Routern zum Tragen - und die ständige Weiterentwicklung der Router-Firmware durch den Hersteller. Und zweifellos macht sich AVMs fortlaufender Service am Gerät - auch viele Jahre nach dem Kauf - letztlich bezahlt, da dieser Service zufriedene Kunden schafft. 

Zum kompletten Testbericht

Preisentwicklung

Transparenz ist uns wichtig – auch bei unseren Preisen. In dieser Grafik siehst du, wie sich der Preis über die Zeit entwickelt hat. Mehr erfahren