Zurück zum Produkt
Ubiquiti UniFi AP AC-LITE (867 Mbit/s, 300 Mbit/s)
80,92

Ubiquiti UniFi AP AC-LITE

867 Mbit/s, 300 Mbit/s

Frage zu UniFi AP AC-LITE - 302984

avatar
lukas kindhauser

vor 3 Jahren

Als Einzelstück zeigt es zur Energieversorgung an: 802.3af (PoE), Proprietär 24V Im Fünferpack blos: 24V Was stimmt jetzt? Haben alle mittlerweile PoE? (Ich möchte meine alten 24V AP's auf PoE wechseln um meinen Verkabelungssalat etwas zu Lindern und Steckdosen frei kriegen)

Avatar
avatar
vansummeren

vor 3 Jahren

Hilfreiche Antwort

Ich hab noch den kleinen Ubiquity Switch mit PoE (60W) und der hat scheinbar nur 802.3af. Mir dem funktioniert der AP nicht, obwohl der ja laut Webseite den Standard unterstützen sollte.
Ich denke also, meine APs können nur das proprietäre 24V, was auch auf den beigelegten injecters steht....

avatar
MrPlow

vor 3 Jahren

Die UAP AC Lite unterstützen mittlerweile 802.3af - also 48V aktives PoE. Die Website des Herstellers sagt das auch (www.ui.com/unifi/unifi-ap-ac-lite/). Leider haben sie das nicht von Anfang an getan, so dass die Versionen bis ca. 2017 nur passives PoE unterstützten.

Wenn du noch die alten hast, dann kannst du auch einfach den Switch gegen ein USW-8-150 tauschen - der kann auch passives

PoE. Da der Preis dafür aber auch bei knapp 200.- liegt (https://www.digitec.ch/de/s1/product/ubiquiti-us-8-150w-10-switch-5776956) ist die Frage schon berechtigt, ob man nicht einfach neuere AC Lite UAP kaufen soll.
Die neueren UAP Lite erkennt man übrigens an der Packung - die haben ein blaues Dreieck mit dem Hinweis, dass sie nun auch 802.3af unterstützen.

Die Dokusssion um die Kompatibilität kann man auch hier nachlesen: community.ui.com/questions/UAP-AC-Lite-802-3af-support-48v-P...

Zu deiner usprünglichen Frage; wenn der Fünferpack nicht gerade eine dicke Staubschicht hat, sollte aktives PoE schon unterstützt sein. 😉