Armatur · Wasserhahn

    Armatur

    Armaturen werden überwiegend in Badezimmer, Küche und Waschküche verwendet. Täglich verwenden wir alle unzähligen Armaturen, etwa beim Duschen oder Händewaschen. Der Begriff stammt aus dem Sanitärbereich. Viele Leute würden der Armatur auch einfach Wasserhahn sagen.

    Die üblichen Armaturen im Badezimmer sind Badarmaturen, Waschtischarmaturen, Badewannenarmaturen, Duscharmaturen und Bidetarmaturen. Etwas seltener verwendet werden Thermostatarmaturen, Unterputzarmaturen oder Mehrlocharmaturen. Diese haben aber allesamt individuelle Vorteile. Beispielsweise kann man Unterputzarmaturen elegant in der Wand verstecken.

    Eine schöne Keramik-, Messing- oder Edelstahl-Armatur kann dem Bad einen individuellen und edlen Touch verleihen. Somit ist eine Badarmatur auch ein wichtiges Designelement des Badezimmers.

    Eine Badewannenarmatur wir in der Regel mit zwei Löchern an der Wand etwas oberhalb der Badewanne befestigt. Eine Duscharmatur kommt häuft in der Ausführung mit einem Hebel, damit mal beispielsweise auch mit geschlossenen Augen die Wasserstärke und Temperatur optimal regulieren kann. Auch die Waschtischarmatur kommt häufig als Einhebelarmatur.

    Im Badezimmer findet man regelmässig auch noch Zweigriffarmaturen bei denen das warme Wasser (links) und das kalte Wasser (rechts) separat geregelt werden, je nachdem wie stark der jeweilige Griff aufgedreht wird. Eine solche Zweigriffarmatur mag vielleicht weniger modern wirken, doch sie kann durchaus sehr stilvoll sein.

    In der Küche spricht man dagegen von Küchenarmaturen. Teilweise werden diese noch in Niederdruckarmaturen und Hochdruckarmaturen unterteilt. Eine Küchenarmatur wird oberhalb der Küchenspüle bzw. dem Waschbecken montiert. Bei der Auswahl einer Küchenarmatur sollte man insbesondere beachten, wie weit oberhalb vom Spülbecken der Wasserhahn sein soll. Entscheidet man sich für eine Küchenarmatur mit hohem Auslauf hat man entsprechend viel mehr Platz, um grösseres Geschirr oder Pfannen zu waschen, ohne dies zu beschädigen, oder auch einfach um einen Salat zu waschen. Küchenarmaturen sind im direkten Vergleich zu Badezimmerarmaturen in der Regel nicht fix montiert in einer festen Position, sondern von links nach rechts schwenkbar.

    Sowohl in Küche wie auch Bad kann es praktisch sein, wenn die Armatur eine Brause mit herausziehbarem Schlauch bietet. Dies erhöht auf einen Schlag die Verwendungsmöglichkeiten Einrichtung, beispielsweise indem man das ganze Waschbecken leichter abspülen, andere Körperstelle als die Hände viel einfacher erreichen oder den Abwasch hygienischer erledigen kann.

    Ein aktueller Trend sind Wasserspararmaturen bzw. wassersparende Armaturen, bei denen das Volumen des durchgeflossenen Wassers automatisch reduziert wird.

    In unserem Sortiment bieten wir eine grosse Auswahl an Armaturen von den Marken Grohe, Franke, Diaqua und vielen mehr.