Testbericht

VERGLEICHSTEST – 10 Wasserkocher ohne Temperaturregelung

Wasserkocher sind in mehr als 92% aller Haushalte der Bundesrepublik vorhanden und werden von uns in den verschiedensten Situationen immer wieder verwendet – sei es nun dazu, um sich seinen Wachmacher in der Früh schon als aromenreichen Pour Over zuzubereiten, um innerhalb von nur ein paar Minuten in den Genuss von ansprechendem Convenience Food zu kommen oder vielleicht auch nur um schnell eine Milchpulverportion anzurühren. Für all das und noch so vieles mehr brauchen wir heißes Wasser: Und hierzu verwenden wir idealerweise – auch aus Gründen der Stromersparnis – einen modernen Wasserkocher. Das Funktionsspektrum vieler aktuell erhältlicher Wasserkocher ist aber sehr viel reicher als dasjenige der ursprünglichen Modelle, die das in ihnen enthaltene Wasser immer nur bis zu einer Temperatur von 100°C zu erhitzen vermochten: Mit einem Großteil von ihnen kann man mittlerweile auch präzise Temperaturwerte einprogrammieren, die das Wasser anschließend erreichen soll. So lassen sich auch anspruchsvolle Tees, wie bspw. chinesischer Yin Zhen (Weißer Tee), japanischer Gyokura (Grüner Tee) oder nepalesischer Jun Chiyabari (Oolong), immer mit einer die erlesenen Aromen des jeweiligen Teeblatts voll abbildenden Temperatur brühen. Wir hatten in den letzten Wochen 21 verschiedene Wasserkocher im Test (€min–€max: 17,95–111,57 €), davon 10 Modelle ohne die Funktion zur Temperaturregelung und 11 Modelle mit der Funktion zur Temperaturregelung.

Logo des Prüfers Testmagazin
TesterTestmagazin
Ausgabe04/2021

8 Produkte im Test

1
95%
2
94%
4
92%
5
89%
6
Wasserkocher BLITZKOC mit doppelwandiger Vakuumisolierung (1.50 l)
60,98
Unold Wasserkocher BLITZKOC mit doppelwandiger Vakuumisolierung (1.50 l)
89%
7
89%
8
Wasserkocher WK-123131
Preis-/Leistungssieger
20,19
Emerio Wasserkocher WK-123131
1
89%
10

Kein Bild

Rosenstein & Söhne Porzellan-Wasserkocher WSK-270.rtr, 1,7 Liter, 1.500 Watt
Leider ist dieses Produkt derzeit nicht in unserem Sortiment erhältlich.
83%