Kann viel, protzt nicht: Die Uvex Sportstyle 706 Vario
ProduktvorstellungSport

Kann viel, protzt nicht: Die Uvex Sportstyle 706 Vario

Michael Restin
Michael Restin
Zürich, am 12.06.2020
Es gibt buntere, ausgefallenere und futuristischere Bike-Brillen als die Uvex Sportstyle 706 Vario. Sie ist schlicht. Und nicht nur deshalb gut.

Einen Extra-Knick im Bügel, um Dynamik zu suggerieren? Hat sie nicht. Weithin sichtbare Lufteinlässe, um den Airflow zu kanalisieren? Braucht sie nicht. Ein bunt verspiegeltes Mono-Glas, um das Sichtfeld zu optimieren? Nicht bei diesem Modell. Die Uvex Sportstyle 706 Vario verzichtet konsequent auf Showeffekte. Aber nicht auf das Wesentliche. Mir gefällt diese Kombination. Um ihre Vorzüge zu erkennen, musst du bei dieser Brille genauer hinschauen.

Der robuste Rahmen lenkt auf den ersten Blick davon ab, dass sie sich sehr gut anpassen lässt. Ich habe ein eher schmales Gesicht, doch die verstellbaren Ohren- und Nasenbügel machen ihren Job und sorgen für einen bequemen und sicheren Sitz. Natürlich auch unter dem Helm. Gut so, denn die Sportstyle ist mit ihren Vario-Gläsern dafür prädestiniert, auch bei langen Touren dauerhaft auf der Nase zu bleiben.

Eine bequeme Einstellung zu finden, sollte kein Problem sein.
Eine bequeme Einstellung zu finden, sollte kein Problem sein.

Licht und Schatten? Kein Problem

Die photochromen Scheiben passen sich den Lichtverhältnissen an und decken die Schutzstufen S1 bis S3 ab. Von hellem Sonnenschein bis zu wolkigem Wetter oder Schattenpassagen bist du damit ausgerüstet. Auf wechselhafte Bedingungen reagiert sie gut. Nur eines muss dir klar sein: Die Scheiben werden nicht ganz klar, eine leichte Tönung ist immer vorhanden.

Vor Zugluft schützt die Sportstyle 706 zuverlässig, ohne zum Beschlagen zu neigen. Nebst den kleinen Lufteinlässen am Glas sorgt die Anti-Fog-Beschichtung für freie Sicht. Der Hersteller gibt an, dass sie mit 60 Sekunden doppelt so lange nicht beschlägt, wie von der entsprechenden Norm gefordert. Ich kann sagen, dass das Zusammenspiel von Beschichtung und Belüftung für mich gut funktioniert. Einmal in Fahrt, sind anlaufende Gläser kein Thema mehr. Auch das Sichtfeld ist gross, nur beim Blick nach unten könnte der Rahmen für den einen oder anderen störend sein. Es ist nun mal ein robustes Teil. Für mich rundum gelungen und nicht nur für Mountain- oder Gravelbiker interessant.

Wenn du zusätzlich zu den Vario-Gläsern auch einen Farb- und Kontrastfilter willst, findest du ihn in der Uvex Sportstyle 706 Colorvision V.

Die Uvex Sportstyle 706 Vario ist ein gutes Gesamtpaket.
Die Uvex Sportstyle 706 Vario ist ein gutes Gesamtpaket.

18 Personen gefällt dieser Artikel


Michael Restin
Michael Restin

Editor, Zürich

Sportwissenschaftler, Hochleistungspapi und Homeofficer im Dienste Ihrer Majestät der Schildkröte.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren