Keine Verwechslungsgefahr mehr

Keine Verwechslungsgefahr mehr

Carolin Teufelberger
Carolin Teufelberger
Zürich, am 29.10.2020
Wer sich in ein Holzprojekt stürzt, sieht irgendwann den Tisch vor lauter Brettern nicht mehr. Die Rede ist vom richtigen Zusammensetzen der einzelnen Teile. Ein einfacher Trick vom Schreiner bewahrt dich vor Verwirrung und Fehlern.

Vor dir liegen mehrere Holzbretter, die du mit der Kreissäge zugeschnitten hast. In der Werkstatt riecht’s wunderbar nach Fichte. Dieser Duft und die Aussicht auf ein bald perfekt ausgeführtes Projekt beflügeln dich. Frohen Mutes beginnst du, die Brettchen zu leimen. Durch die Dämpfe des Holzleims ausgelöste verzögerte Reaktion bemerkst du erst nach der Hälfte der Arbeit: Irgendwas stimmt hier nicht!

Du hast nämlich die einzelnen Hölzer nicht markiert und nun die grässlichsten Makel an auffälligster Stelle anstatt auf der Rückseite. Oder die Maserung deiner Tischplatte ist unansehnlich verteilt. Vielleicht hat's aber auch geklappt, draussen ist es aber unterdessen dunkel und das Znacht durch, weil du stundenlang Hölzer angeordnet hast.

Dreiecke bringen Ordnung

In solchen Fällen hilft dir das Schreinerdreieck. Es zeigt dir an, wo oben, unten, links und rechts ist bei einem Rahmen, verleimten Brettern oder sonstigen zweidimensionalen Projekten. Lege dafür dein zugeschnittenes Holz so aus, wie du es am Ende gerne haben möchtest und dann zeichne Teile eines Dreiecks ganz leicht mit Bleistift darauf.

So sieht das dann zum Beispiel bei einer Tischplatte aus, die verleimt werden soll.
So sieht das dann zum Beispiel bei einer Tischplatte aus, die verleimt werden soll.
Und so markierst du einen Holzrahmen.
Und so markierst du einen Holzrahmen.

So setzt du die Einzelteile nie mehr falsch zusammen. Und dem ewigen Ratespiel, der latenten Verunsicherung und dem Chaos beugst du mit dem Schreinerdreieck ebenfalls vor. Der Trick eignet sich übrigens auch in abgewandelter Form für den Ab- und Aufbau deines Kleiderschranks beim Zügeln. So sind schnell Boden, Deckel und Seitenwände markiert.

23 Personen gefällt dieser Artikel


Carolin Teufelberger
Carolin Teufelberger

Editor, Zürich

Meinen Horizont erweitern: So einfach lässt sich mein Leben zusammenfassen. Ich liebe es, neue Menschen, Gedanken und Lebenswelten kennenzulernen,. Journalistische Abenteuer lauern überall; ob beim Reisen, Lesen, Kochen, Filme schauen oder Heimwerken.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren