Logitech Pop Keys im Test: Die mechanische Instagram-Tastatur

Logitech Pop Keys im Test: Die mechanische Instagram-Tastatur

Jan Johannsen
Hamburg, am 07.02.2022

Ich habe die Logitech Pop Keys zuerst verächtlich als Deko für Fotos auf Instagram betrachtet. Im Test beweist die mechanische Tastatur, dass sie mehr drauf hat, als nur bunt zu sein. Restlos glücklich werde ich mit ihr aber nicht.

Mir fällt es schwer, die Pop Keys ernst zu nehmen. Logitech schreibt zur Tastatur: «Minze, Flieder, Weiß und Sonnenschein verbinden sich zu einer Bonbon-Ästhetik mit einem Schuss frischem Mojito.» Klingt mehr nach Lifestyle-Drink denn mechanischer Tastatur. Dabei ist sie auch das.

Eine Tastatur für bis zu drei Rechner

Es gibt eine Zielgruppe für diese Farbvariante. Das beweist mir die nicht-repräsentative Umfrage unter 12-jährigen Mädchen im Haushalt. Hier lösen die Farben der Pop Keys spontane Verzückung aus. Weniger knallig, aber für eine Tastatur immer noch sehr bunt, ist die Variante mit Himbeer- und Korallentönen. Dagegen wirkt die Schwarz-Grau-Gelbe-Farbkombination fast bieder.

CH-Layout

POP Keys (CH, Kabellos)
94,89
Logitech POP Keys (CH, Kabellos)
1
POP Keys (CH, Kabellos)
94,89
Logitech POP Keys (CH, Kabellos)
8
POP Keys (CH, Kabellos)
94,89
Logitech POP Keys (CH, Kabellos)
1

DE-Layout

POP Keys (DE, Kabellos)
72,38
Logitech POP Keys (DE, Kabellos)
2
POP Keys (DE, Kabellos)
noch 9 von 9 Stück
70,33
Logitech POP Keys (DE, Kabellos)
1
POP Keys (DE, Kabellos)
noch 4 von 4 Stück
64,58
Logitech POP Keys (DE, Kabellos)
3

Die Verbindung zu meinem Windows-Rechner stellt sich fast von alleine her. Ich schalte die Pop Keys ein und mein Laptop mit aktivem Bluetooth informiert mich über die Tastatur in der Nähe. Ein Klick mit der Maus, etwas Wartezeit und die Eingabe einer Zahlenfolge zur Bestätigung, und schon kann ich lostippen. Bei meinem MacBook – die Tasten sind sowohl für Windows als auch macOS beschriftet – muss ich in den Bluetooth-Einstellungen die Logitech als neue Tastatur hinzufügen. Nicht ganz so komfortabel wie unter Windows, aber immer noch unkompliziert. Anschließend kann ich bequem mit einem Tastendruck wählen, mit welchem Computer sich die Pop Keys verbinden soll.

Doppelte Beschriftungen für Windows und macOS.
Doppelte Beschriftungen für Windows und macOS.

Theoretisch kann ich sie noch mit einem dritten Rechner koppeln. Mit dem beiliegenden Logi-Bolt-Adapter kann ich die Tastatur auch drahtlos mit Computern ohne eigenen Bluetooth-Adapter verbinden. Sie müssen nur eine USB-A-Buchse haben.

Mechanische Tasten mit Schreibmaschinen-Optik

Ich muss kurz überlegen, woran mich die runden Tasten der Logitech Pop Keys erinnern: an eine alte Schreibmaschine. Das verleiht der Tastatur einen gewissen Retro-Charme, ist aber auch nervig. Ich gerate viel zu oft mit meinen Fingern in die großen Zwischenräume. Eckige Tasten mit weniger Abständen fühlen sich nicht nur subjektiv besser an, sondern führen bei mir zu weniger Fehlern. Zumindest habe ich mit der Pop Keys das Gefühl, öfter als bei meiner üblichen Tastatur eine zweite Taste ungewollt zu drücken.

In der Seitenansicht ist der hohe Tastenhub gut zu sehen.
In der Seitenansicht ist der hohe Tastenhub gut zu sehen.

Trotz der nervigen Zwischenräume fühlen sich die mechanischen Tasten beim Tippen einfach gut an. Der Hub der TTC Brown Switches ist zwar länger und die Tasten sind lauter als ich es gewohnt bin. Dafür sind die Druckpunkte klar und der Sound beim Tippen klingt nach härterer Arbeit als bei üblichen Bürotastaturen. Zum Vergleich: In den letzten Jahren habe ich viel auf der Kaugummitastatur Logitech K850 und dem Magic Keyboard von Apple mit Scheren-Schaltern geschrieben. So langsam verstehe ich die Begeisterung von Kollege Kevin Hofer für mechanische Tastaturen.

  • HintergrundComputing

    Wieso ich 800 Franken für eine Tastatur ausgegeben habe – und es wieder tun würde

In mir reift die Idee, mir eine mechanische Tastatur zuzulegen. Die Pop Keys macht mir aber deutlich, worauf ich dabei achten muss. Meine neue Tastatur sollte nicht so hoch sein oder muss eine Handballenauflage haben. Die veränderte Haltung bemerke ich an der Logitech-Tastatur bereits nach wenigen Stunden in den Handgelenken. Sie sind so hohe Tasten nicht gewohnt und fangen an zu schmerzen.

Extra-Tasten für Emojis

Am rechten Rand der Logitech Pop Keys befinden sich fünf Emoji-Tasten. In der Packung liegen vier weitere zum Tauschen bereit. Damit du mit diesen Tasten schnell ein Emoji im Chat hinzufügen kannst, musst du dir die Software «Logitech Options» herunterladen. Erst mit dieser kannst du den Tasten ein Emoji zuordnen. Die Auswahl ist dabei frei und nicht auf die aufgedruckten Emojis begrenzt.

Die vier oberen Emoji-Tasten lassen tauschen.
Die vier oberen Emoji-Tasten lassen tauschen.

Ich benutze allerdings zu wenig Emojis, um mich über diese Tasten zu freuen. Immerhin kann ich sie mit jeder beliebigen Taste oder Tastenkombination belegen. Vielleicht fällt mir da noch etwas Praktisches ein. Ich frage mich allerdings, ob Personen, die viele Emojis benutzen, mit der kleinen Auswahl von fünf Emojis zu überzeugen sind.

Positiv fällt mir dagegen die Screenshot-Taste auf. Als weniger praktisch erweist sich für mich dagegen die Diktat-Taste. Das liegt zum einen daran, dass ich die Diktierfunktion kaum benutze, aber vor allem daran, dass ich beim Löschen über die Backspace- oder Delete-Taste öfter aus Versehen auf die Diktat-Taste tippe.

Delete und Backspace rahmen die Diktat-Taste ein.
Delete und Backspace rahmen die Diktat-Taste ein.

In der Pop Keys befinden sich zwei austauschbare AAA-Batterien. Sie sollen die Tastatur für etwa drei Jahre mit Strom versorgen. Ich muss auf diese Angabe vertrauen, außer du willst diesen Test erst in drei Jahren lesen.

Kein Nummernblock

Die Pop Keys ist eine 65-Prozent-Tastatur mit zusätzlicher Funktionstasten-Reihe. Das bedeutet, dass ihr unter anderem der Nummernblock fehlt. Und an dieser Stelle stimme ich nicht mit Kevin überein.

  • MeinungGaming

    Der Nummernblock ist das Steissbein der Tastatur – er ist überflüssig

Ich brauche einen Nummernblock. Zumindest so lange ich bei der Arbeit regelmäßig ALT-Tastenkombinationen (ASCII) für bestimmte Sonderzeichen eingeben muss. Von den möglichen Ersatzwegen zu den Sonderzeichen überzeugt mich noch keiner.

Fazit: Cool, aber für mich nicht perfekt

Die Logitech Pop Keys ist eine ordentliche mechanische Tastatur, auf der sich gut schreiben lässt. Sie fällt vor allem durch ihre Optik auf. Mir gefallen aber weder die Farben, noch nutze ich die Emoji-Tasten. Das sind jedoch eher Details als grundlegende Kritik an der Tastatur. Die Möglichkeit, sie mit bis zu drei Rechnern zu verbinden, und die doppelte Beschriftung für Windows und macOS kommen mir entgegen.

Gut, aber nichts für mich.
Gut, aber nichts für mich.

Ich mag den Sound der Pop Keys beim Tippen. Sie – und Kollege Kevin ist mit seinen Custom Keyboards auch nicht ganz unschuldig – hat es geschafft, dass ich überlege mir einen mechanischen Ersatz für die Logitech K850 zuzulegen. Die braucht aber einen Nummernblock und eine Handballenauflage.

26 Personen gefällt dieser Artikel


User Avatar
User Avatar

Als Grundschüler saß ich noch mit vielen Mitschülern bei einem Freund im Wohnzimmer, um auf der Super NES zu spielen. Inzwischen bekomme ich die neueste Technik direkt in die Hände und teste sie für euch. In den letzten Jahren bei Curved, Computer Bild und Netzwelt, nun bei Galaxus.de. 


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader