Rüste dich für «Battlefield 1» mit unseren 12 Produktempfehlungen
News & Trends

Rüste dich für «Battlefield 1» mit unseren 12 Produktempfehlungen

Philipp Rüegg
Philipp Rüegg
Zürich, am 09.11.2016
Wenn du «Battlefield 1» so richtig auskosten möchtest und online vorne mit dabei sein willst, brauchst du das passende Equipment. Wir haben zwölf Produktempfehlungen sowohl für anspruchsvolle als auch gemässigte Gemüter, mit denen das Spiel gleich noch mehr Spass macht.

«Battlefield 1» ist eine Wucht. Bombastisches Gameplay, abwechslungsreiche Kampagne und alles verpackt in eine Grafik, die einen zu Tränen rührt. Meine ausführlichen Schwärmereien gibt es hier:

*«Battlefield 1»-Review**: Rundum gelungener Neustart
Hintergrund

«Battlefield 1»-Review: Rundum gelungener Neustart

Um noch mehr Spielspass aus «Battlefield 1» herauszukitzeln, haben unsere Produktmanager – das sind die Leute, die all die schönen Produkte ins Sortiment aufnehmen – zwölf Produkte herausgesucht, mit denen Gelegenheits-Gamer wie auch anspruchsvollste Spieler voll auf ihre Kosten kommen.

Der richtige PC

Empfohlen von Frédéric Müller, Product Manager PC Systems

Für Einsteiger

Games brauchen immer mehr Kerne und machen sich langsam auch die zusätzlichen Threads des i7 gegenüber des i5 zu Nutze. Bei «Battlefield 1» sind i5-Prozessoren am Anschlag, 100 Prozent Last und Stottern im Game bedeutet Bottleneck (Flaschenhals). Daher empfiehlt Frédéric, auf i7 zu setzen, um auch für die Zukunft gerüstet zu sein. Eine Nvidia GTX 1060 reicht für die höchsten Grafik-Einstellungen bei FullHD vollkommen aus. Auch mittelhohe Einstellungen auf einem 2K-Monitor sind möglich. Das Preis-Leistungsverhältnis ist bei diesem PC ausgezeichnet und 16GB RAM reichen locker.

PC
digitec X1000 (Intel Core i7-6700K, 16GB, 250GB, SSD, 2TB, HDD)
3

Gamer-System mit Intel Core i7 Prozessor der 6. Generation, 16GB Kingston DDR4-RAM, 250GB Samsung SSD, 2TB HDD und Asus STRIX GTX 1060 O6G GAMING Grafikkarte.

Für Enthusiasten

Die schnellste erhältliche Grafikkarte (Titan X Pascal ausgenommen), Wasserkühlung für leisen Betrieb, grosse SSD, damit das Game schnell lädt (Maps brauchen bei BF1 sonst sehr lange zum Laden), Erweiterbarkeit für zukünftige Aufrüstprojekte und 32GB RAM, um parallel zusätzliche Programme laufen zu lassen. Denn mit «Battlefield 1» schnappt sich das System schnell mal 12GB RAM, wenn diese verfügbar sind. Der digitec Zenon Z3000 ist mit allen Wassern gewaschen – wortwörtlich. Dank Onsite-Garantie kommt bei Problemen sogar jemand direkt bei euch Zuhause vorbei – für Hardware-Probleme, nicht wenn ihr in «Battlefield 1» nichts trefft.

PC
digitec Zenon Z3000 (Intel Core i7-6700K, 32GB, 500GB, SSD, 2TB, HDD)
1

High-End-Gamer-System mit flüssigkeitsgekühltem Intel Core i7 Prozessor der 6. Generation, 32GB HyperX Fury 2666MHz DDR4-RAM, 500GB SSD, 2TB HDD und Asus STRIX GTX 1080 OC Grafikkarte.

Der richtige Monitor

Empfohlen von Martin Kunz, Teamleader Peripherals

Für Einsteiger

Flüssiges Gameplay mit bis zu 144Hz Bildwiederholfrequenz und 1ms Reaktionszeit und damit perfekt für Egoshooter. Das Display ist mit 27 Zoll gross genug und bietet FullHD-Auflösung. Diverse Einstellmöglichkeiten für ergonomische Präferenzen. Solide Verarbeitung, viele Anschlussmöglichkeiten und ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Abstriche müssen beim TN-Panel gemacht werden. Für Gamer ist das Display dennoch eine klare Empfehlung, findet Martin.

Monitor
B
BenQ XL2720Z (27", 1920 x 1080 Pixels)
15

Für Enthusiasten

34-Zoll-Display im 21:9 Format. Damit erlebt ihr «Battlefield 1» auf höchstem Niveau. 100Hz und IPS-Display mit leichter Krümmung sorgen zusammen mit den lebendigen Farben für ein richtig intensives Erlebnis. Der Monitor ist höhenverstellbar und neigbar. Er wirkt sehr massiv und ist gut verarbeitet. Der Monitor eignet sich durch das grosse Bild auch bestens für andere Aufgaben als zum Gamen. Warum Zocken mit Ultra Wide Laune macht, liest du hier.

Monitor
994,–B
ASUS ROG Swift PG348Q (34", 3440 x 1440 Pixels)

34" Gaming-Monitor im Curved-Design mit IPS-Panel, 100Hz und G-Sync-Technologie aus der erfolgreichen ROG-Gaming-Serie von Asus.

Die richtige Maus

Empfohlen von Yves Sahli, Junior Product Manager Peripherie

Für Einsteiger

Egal ob Links- oder Rechtshänder, die Zowie Gear FK1 macht es allen recht. Sie hat eine spezielle Beschichtung für erhöhten Halt und gerät auch bei verschwitzten Händen nicht ins Rutschen. Der Sensor ist top, kann aber nicht ganz mit dem einer Logitech G502 mithalten, findet Yves.

Maus
68,40
ZOWIE GEAR FK1 (Kabel)

Egal ob du Rechts- oder Linkshänder bist, die FK-Serie wird deinen Ansprüchen gerecht werden

Für Enthusiasten

Die Logitech G502 ist die erste Wahl für anspruchsvolle Spieler. Das Gewicht und damit das Handling lässt sich mit fünf 3,6-g-Tuninggewichten für jeden Geschmack individuell anpassen. Dank extrem hoher Abtastrate (bis 12'000 DPI) eignet sie sich auch für den versiertesten Sniper. Die RGB-Beleuchtung schliesslich ist das Sahnehäubchen.

Maus
55,–
Logitech G G502 Proteus Spectrum (Kabel)

Logitech Sensor mit der höchsten derzeit erhältlichen Präzision und RGB-Beleuchtung

Die richtige Tastatur

Empfohlen von Yves Sahli, Junior Product Manager Peripherie

Für Einsteiger

Die Logitech G610 ist schlicht und stylisch. Die Beleuchtung ist zwar nur einfarbig, aber das reicht, damit man sich im Dunkeln zurechtfindet. Die MX Brown Switches sind bekannt für ihre Haltbarkeit und dank den verschiedenen Medientasten sind die wichtigsten Funktionen nur eine Fingerbewegung weit entfernt. Dafür muss man ohne Handauflage auskommen, aber die ist ohnehin nicht jedermanns Sache.

Tastatur
Logitech G G610 Orion Brown (USB, CH, Kabel, MX-Brown)
16

Beleuchtete mechanische Gaming-Tastatur

Für Enthusiasten

Im Ersten Weltkrieg war das meiste noch mechanisch, was ist also passender als «Battlefield 1» mit einer mechanischen Tastatur zu zocken? Mit der Corsair Gaming K70 hat man dadurch die schnellere Tastenauslösung und kann sogar noch zwischen verschiedenen Switches auswählen. Die Handballenauflage schont die Gelenke und die RGB-Beleuchtung sorgt für Partystimmung in eurem Game-Zimmer.

Tastatur
Corsair Gaming K70 RGB RAPIDFIRE (USB, CH, Kabel, MX-Speed)
14

Die K70 RGB RAPIDFIRE verfügt über Cherry MX Speed RGB-Schalter in einem leichten Aluminium-Gehäuse.

Das richtige Headset

Empfohlen von Dimitri Pfluger, Junior Product Manager

Für Einsteiger

Das Cave XTD 5.1 bietet echten Surroundsound dank zwei Treibereinheiten pro Ohrmuschel. Einfach USB-Kabel einstöpseln, in den Game-Settings Surround auswählen und auf ins Gefecht!

Gaming Headset
Roccat Kave XTD 5.1 Analog (Over-Ear)
9

USB PC-Headset mit echtem Surroundsound dank 3 Treibereinheiten pro Seite

Für Enthusiasten

Das Elite Pro ist in allen Belangen auf stundenlanges Gamen ausgerichtet und bietet einen extrem guten Tragekomfort dank kühlenden Ohrpolstern.

Gaming Headset
Turtle Beach Elite Pro

Professionelles Headset - konzipiert für professionelle Gamer.

Das richtige Mousepad

Empfohlen von Yves Sahli, Junior Product Manager Peripherie

Für Einsteiger

Weil die Gegner in «Battlefield 1» selten ruhig stehen bleiben, ist die Maus ständig in Bewegung. Für die entscheidende Präzision braucht man ein ordentliches Mousepad. Das Steelseries QcK besteht aus Stoff, ist günstig und verfügt über eine rutschfeste Unterseite, damit auch bei hektischen Bewegungen nichts verrutscht.

Für Enthusiasten


Die Logitech G640 ist ebenfalls aus Stoff, die Unterseits ist gummiert und damit ebenfalls rutschfest. Die riesige Fläche ist für all jene, die sich nicht gern einschränken lassen.

Mausmatte
Logitech G G640 Cloth Gaming Mouse Pad (L)

Breites Stoff Gaming Mauspad

14 Personen gefällt dieser Artikel


Philipp Rüegg
Philipp Rüegg
Senior Editor, Zürich
Als Game- und Gadget-Verrückter fühl ich mich bei digitec und Galaxus wie im Schlaraffenland – nur leider ist nichts umsonst. Wenn ich nicht gerade à la Tim Taylor an meinem PC rumschraube, oder in meinem Podcast über Games quatsche, schwinge ich mich gerne auf meinen vollgefederten Drahtesel und such mir ein paar schöne Trails. Mein kulturelles Bedürfnis stille ich mit Gerstensaft und tiefsinnigen Unterhaltungen beim Besuch der meist frustrierenden Spiele des FC Winterthur.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren