Zurück zum Produkt
Küchenwaage
30,24
ADE Küchenwaage

Produktbewertungen

Deine Bewertung

Gesamtbewertung

1.5

2 Sternebewertungen

2 Rezensionen

  • 1557de2784161fa9d4c0a249d095eb08359deda32b0e9515da2439c2a4235deb
    aline

    vor 5 Monaten

    0

    0

    1 von 5 Sternen

    Totaler Flop

    Diese Waage sieht schlicht und schön aus. ABER: Jedes halbe Jahr ist ein Batteriewechsel fällig, auch ohne Betrieb. Fazit: teure Batterien sind fällig und nachhaltig ist anders!

    Pro

    • Attraktives Produkt

    Contra

    • Batterien laden sich zu schnell ab
  • 1557de2784161fa9d4c0a249d095eb08359deda32b0e9515da2439c2a4235deb
    jepper00

    vor 3 Jahren

    1

    1

    2 von 5 Sternen

    nicht sehr praxistauglich

    Typisches Anwendungsbeispiel.

    Ich greife nach der Waage oben im Chuchichästli für mein Brotrezept und stelle sie auf die Arbeitsfläche. Sie zeigt fl.oz. als Einheit. Gut, ich habe versehentlich beim Rausnehmen den Touchknopf
    für die Einheit berührt. Eigentlich habe ich von den 4 Einheiten noch keine andere als Gramm benutzt. Die Imperialeinheiten sagen mir nichts und die Mililiter gelten aufgrund der unterschiedlichen Dichten von Flüssigkeiten vermutlich nur für Wasser. Und dieses kommt nicht vom Hahn direkt auf die Waage (müsste ja im Abwaschtrog stehen). Da benutz ich lieber einen Massbecher. Ein kleiner Schiebeschalter für die Einheit auf der Unterseite wäre praktischer. 3 Mal auf Unit drücken und es is wieder gut. Man darf übrigens die Touchbuttons nicht zu fest betätigen sonst kippt die Waage.

    Ich hole den Backbehälter meiner Brotmaschine. Oh, muss den zuerst noch waschen, bzw eher nur ausspülen. Die Waage schaltet in dieser Zeit aus. Das ist ok.

    Ich stelle den Behälter drauf und drücke On. Es kommt "Out2". Vermutlich ist die Last zu gross für das Nullieren beim Einschalten. Also heb ich den Behälter an, drücke nochmals On, jetzt klappts.

    Ich stelle den Backbehälter wieder auf die Waage und tariere. Will 400g Mehl einwägen. Nach ein paar Gramm meldet die Waage "LO" und verabschiedet sich. Batterien leer. Ich erinnere mich, dass sie mich am Vorabend schon mal gewarnt hatte. Zum Glück habe ich noch 2 Stück Ersatzbatterien vom Typ CR2032 zu Hause, erst kürzlich bei Galaxus bestellt. Die Knopfzellen halten kein ganzes Jahr bei Gebrauch 3 mal pro Woche.

    Neue Batterien, neues Glück. Da ich nicht weiss wieviel Mehl schon drin ist, müsste ich nochmals alles rausschütten und neu tarieren. Da das ganze schon öfters passiert ist, kenne ich das Taragewicht meines Behälters und kann mit etwas Kopfrechnen weiterarbeiten.

    Jetzt ist der 1kg Sack Mehl leer und ich benötige noch mehr. Also suche ich einen neuen aus dem Küchenkästschli und öffne ihn. Währenddessen schaltet die Waage aus, da
    die Gewichsanzeige für die Waage bereitd zu lange stillsteht.

    Jetzt müsste ich wieder alles rausschütten und neu tarieren. Bei komplizierteren Rezepten und wenn man die Zutaten vor dem Reinwerfen noch vorbereiten muss recht blöde.

    Ich würde also eine andere Waage empfehen (grosse Batterien, evtl keine Hintergrundbeleuchtung.)
     

    Pro

    • Design
    • Hygiene (flaches Glas)
    • Genauigkeit i.o. (schätze etwa +-3 Gramm)

    Contra

    • Knopfzellenbatterien, Einsatzdauer
    • Schaltet zu schnell aus
    • Einheiten vestellen sich zu schnell