Testbericht

12 WLAN-Verstärker 09/2018

Ruckelnde Videos im Dachgeschoss, kein Spotify im Hobbykeller: Funklöcher im heimischen WLan nerven. Drei verschiedene Techniken versprechen Abhilfe. Wir haben drei Systeme verglichen: WLan-Repeater, Mesh-Systeme und Powerline-Adapter mit WLan. Erfreuliches Ergebnis: Vieles spricht für die günstigste Lösung. Für unsere 250 Quadratmeter-Musterwohnung waren je nach System 67 bis 250 Euro fällig. Von zwölf Systemen im Test schneiden zwei gut ab, eins ist nur ausreichend, der Rest befriedigend.

Logo des Prüfers Stiftung Warentest
TesterStiftung Warentest
Ausgabe09/2018
Zum Testbericht

8 Produkte im Test

1
FRITZ!WLAN Repeater 1750E DE Version (1300 Mbit/s, 450 Mbit/s)
AVM FRITZ!WLAN Repeater 1750E DE Version (1300 Mbit/s, 450 Mbit/s)
23
79%
2
RE650 DE-Version Schuko (1733 Mbit/s, 800 Mbit/s)
55,11
TP-Link RE650 DE-Version Schuko (1733 Mbit/s, 800 Mbit/s)
16
75%
3
73%
5
Nighthawk X4S Mesh Extender (866 Mbit/s, 400 Mbit/s)
Netgear Nighthawk X4S Mesh Extender (866 Mbit/s, 400 Mbit/s)
56
72%
6
FRITZ!Powerline 1260E WLAN Set (1200 Mbit/s)
173,51
AVM FRITZ!Powerline 1260E WLAN Set (1200 Mbit/s)
26
68%
7
Deco M5 Dualband WLAN Mesh 3er Set (AC1300)
180,73
TP-Link Deco M5 Dualband WLAN Mesh 3er Set (AC1300)
73
65%
8
Lyra Mini MAP-AC1300 AP 3er-Set
ASUS Lyra Mini MAP-AC1300 AP 3er-Set
2
63%
10
Orbi RBK23 Mesh WiFi Set
329,99
Netgear Orbi RBK23 Mesh WiFi Set
63
61%