Dampf ablassen mit dem Kaufberater für Luftbefeuchter
KaufratgeberWohnenHaushalt

Dampf ablassen mit dem Kaufberater für Luftbefeuchter

Simon Balissat
Simon Balissat
Zürich, am 28.10.2020
Luftbefeuchter sollen im Winter helfen, die Luftfeuchtigkeit in deiner Wohnung konstant zu halten. Sie sind dann sinnvoll, wenn du unter der trockenen Luft leidest. Bei falschem Einsatz richten die Geräte aber mehr Schaden an, als sie nützen.

Ein Kratzen im Hals, eine verstopfte Nase, trockene Haut. Bei diesen Anzeichen schiebst du schnell die Schuld auf die trockene Raumluft, stellst dir einen Luftbefeuchter rein und lässt den tagelang laufen. Das ist schon mal falsch, da du keine Ahnung hast, ob die Raumluft tatsächlich zu trocken ist. Ein Hygrometer ist vor dem Kauf eines Luftbefeuchters unerlässlich, um die Luftfeuchtigkeit zu messen. Das Bundesamt für Gesundheit BAG warnt davor, einfach mal feuchte Luft in die Wohnung zu blasen. Die Gefahr ungewollter Mitbewohner wie Milben, Schimmel, Bakterien und Amöben ist gross, vor allem wenn du ausreichend feuchte Raumluft zusätzlich befeuchtest. Du schadest deiner Gesundheit damit mehr, als dass du ihr hilfst.

Ab wann muss ich die Luft befeuchten?

Laut BAG solltest du die Wohnung dann befeuchten, wenn dein Hygrometer unter 30 % fällt. Normal ist im Winter eine Luftfeuchtigkeit zwischen 30 % und 50 %.

Warum ist die Luft im Winter trocken?

Kalte Luft nimmt weniger Feuchtigkeit auf als warme. Lüftest du deine Wohnung im Winter, strömt die kalte, trockene Luft in deine Wohnung, die feuchte Wohnungsluft strömt nach draussen. Die Luftfeuchtigkeit in der Wohnung sinkt. Ein kurzer Test mit fünf Minuten Stosslüften hat bei mir die Luft von 48 % auf 36 % runtergebracht, bei 10 Grad Aussentemperatur. Fällt die Temperatur draussen weiter, ist die Luft drinnen entsprechend trockener.

Wie brauche ich den Luftbefeuchter?

Ist die Luftfeuchtigkeit über längere Zeit unter 30 %, solltest du die Luft befeuchten, bis sie sich wieder im Idealbereich eingependelt hat. Du brauchst den Luftbefeuchter also nicht dauernd laufen zu lassen, sondern nur punktuell auf 40 % befeuchten, bis die Luftfeuchtigkeit wieder sinkt. Das sollst du auf keinen Fall nach Gefühl machen, sondern immer den Hygrometer konsultieren.

keine Informationen über dieses Bild verfügbar
Bevor du einen Luftbefeuchter kaufst, musst du die Luftfeuchtigkeit kennen.

Verdunster

Hier saugt sich die sogenannte Verdunsterkassette mit Wasser voll. Ein Ventilator saugt die Luft durch die Kassette, welche Feuchtigkeit an die Luft abgibt. Verdunster sind sehr effizient und haben daher auch einen geringen Energieverbrauch. Sie sind vom BAG nicht empfohlen, da sie Bakterien- und Keimschleudern sind. Daher solltest du die Filter regelmässig und gut reinigen.

Luftbefeuchter/>
Alaze
Stylies Alaze
9

Luftwäscher

Diese Geräte ziehen Luft an und waschen sie mit Wasser. So bleiben Partikel und Staub darin hängen. Sie unterscheiden sich nur wenig von Verdunstern und haben dieselben Probleme, nämlich Bakterien und Keime, die den Weg über das Wasser in die Luft finden. Regelmässig reinigen und den Filter ersetzen ist wichtig.

Ultraschallvernebler

Wie der Name sagt, schwingt hier eine Membrane mit Ultraschall und teilt das Wasser in kleinste Tröpfchen. Ein Ventilator verteilt die Tröpfchen, die dann verdunsten. Der Nebel ist sichtbar, kalt und ungefährlich. Auch diese Geräte benötigen wenig Storm und leisten viel. Da hier mit den Wassertropfen auch Kalkpartikel den Weg in dein Zuhause finden, gehört nur entkalktes Wasser in den Ultraschallvernebler. Der Ultraschall kann Keime und Bakterien abtöten, für Allergiker können sie trotzdem problematisch sein.

keine Informationen über dieses Bild verfügbar
Bei Ultraschallverneblern ist der Nebel, der die Luft befeuchtet, sichtbar, aber ungefährlich.

Verdampfer

Der Verdampfer erhitzt das Wasser soweit, bis keimfreier Wasserdampf entsteht. Dieser verteilt sich dann im Raum und befeuchtet ihn. Diese Geräte sind ideal für Allergiker. Betreibst du einen Verdampfer, sollte dieser wenn immer möglich mit einem Hygrostaten ausgestattet sein. Dann stoppt der Verdampfer, sobald die gewünschte Luftfeuchtigkeit erreicht ist. Verdampfer sind sehr leistungsfähig und können die Luft schnell zu feucht werden lassen, wenn kein Hygrostat verbaut ist. Diese Produkte musst du regelmässig entkalken, da die Heizplatte beim Gebrauch Kalk ansetzt.

Luftbefeuchter/>
Humid Air 1
Trisa Humid Air 1
19

Das gesamte Luftbefeuchter-Sortiment bei Galaxus findest du hier.

24 Personen gefällt dieser Artikel


Simon Balissat
Simon Balissat

Teamleader Editorial, Zürich

Als ich vor über 15 Jahren das Hotel Mama verlassen habe, musste ich plötzlich selber für mich kochen. Aus der Not wurde eine Tugend und seither kann ich nicht mehr leben, ohne den Kochlöffel zu schwingen. Ich bin ein regelrechter Food-Junkie, der von Junk-Food bis Sterneküche alles einsaugt. Wortwörtlich: Ich esse nämlich viel zu schnell.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren