Fünf Reportagen von 2021, die du gelesen haben solltest
Reportage

Fünf Reportagen von 2021, die du gelesen haben solltest

Martin Jungfer
Martin Jungfer
Zürich, am 26.12.2021

Unsere Redaktion liefert nicht nur News und unabhängige Tests, sondern auch Hintergründe. 2021 haben wir besondere Menschen porträtiert und spannende Geschichten erzählen dürfen.

Hier die Auswahl an Reportagen und Porträts, die ich dir als Lesestoff ans Herz lege. Sie machen auch dank der Fotografien von Thomas Kunz lebendig, was die Redaktorinnen und Redaktoren bei ihren Begegnungen erlebt haben.

Auf der Jagd

Patrick Bardelli hat in Graubünden erlebt, was es bedeutet, im Hochgebirge zu jagen. Er hat erfahren, dass «Jagd» nicht dann ist, wenn ältere Herren mit ihren Volvo-Kombis an den Rand eines Maisfelds fahren, aussteigen, auf den Hochsitz klettern und von dort ein Reh abschiessen. Bei seinem Trip ins Calancatal musste er sehr früh aufstehen, im eiskalten Bach baden und lernte, wie wenig es braucht, um glücklich zu sein.

Über den Wolken

Die Schweizer Patrouille Suisse gibt es seit wenigen Monaten auch auf der Social-Media-Plattform Tiktok zu bestaunen. Die Piloten erfahren für ihre dort gezeigten Flugmanöver und die Einblicke in ihren Alltag viel Bewunderung und Zuspruch. Wie sie auf die Idee kamen, Tiktok zu nutzen und wie die Videos entstehen, haben sie bei Livia Gamper berichtet.

  • ReportageFoto und Video

    Tradition trifft TikTok: Wie die Patrouille Suisse im Hochformat durchstartet

In der Leuchtwerkstatt

Für eine Reportage zog es Carolin Teufelberger in diesem Jahr nach Thun. Aber sie wollte nicht wandern oder die hübsche Altstadt bewundern. Ihr Ziel war Neonglasbläser Christian «Didu» Bärtschi, einer der letzten Überlebenden einer krisengebeutelten Branche. Er hat seine Nische gefunden zwischen inzwischen fast überall leuchtenden LEDs und Caro erzählt, wie er seinen Beruf definiert.

In den Katakomben

Michael Restin hat bei einem Familienausflug nach Paris aus Liebe zum fussballbegeisterten Sohn PSG einen Besuch abgestattet. Seine Reportage aus den Katakomben des Parc des Princes, Spielstätte von PSG, ist lesenswert, weil sie den «heissesten Scheiss des Weltfussballs» so gekonnt auf den Boden der Tatsachen herunterschreibt.

  • ReportageSport

    Wo ist hier Paris? Hinter den Kulissen von PSG

Von der Rolle

Was ein Spulentonband ist, wissen vermutlich nur ältere Semester. Zu denen zählt sich auch David Lee. Er hat ein Tonbandgerät von Revox, genaue Bezeichnung A77 Mk IV, restaurieren lassen, um alte Kindheitserinnerungen wiederzubeleben. Eine unterhaltsame und lesenswerte Reise in die Vergangenheit.

  • HintergrundAudio

    Revox A77: Meine Nostalgie-Maschine

Illustration Titelbild: Maggie Blaser und Severin Keller / Digitec Galaxus

5 Personen gefällt dieser Artikel


User Avatar
User Avatar
Martin Jungfer

Journalist seit 1997. Stationen in Franken, am Bodensee, in Obwalden und Nidwalden sowie in Zürich. Familienvater seit 2014. Experte für redaktionelle Organisation und Motivation. Thematische Schwerpunkte bei Nachhaltigkeit, Werkzeugen fürs Homeoffice, schönen Sachen im Haushalt, kreativen Spielzeugen und Sportartikeln. 


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader