Lieblings-Smartphones der Redaktion – Stand Mai 2023
Ratgeber

Lieblings-Smartphones der Redaktion – Stand Mai 2023

Jan Johannsen
24.5.2023

Welches Smartphone soll ich nehmen? Diese Frage versuche ich hier so zu beantworten, wie wenn sie eine Freundin oder ein Verwandter gestellt hätte.

Diese laufend aktualisierte Übersicht soll nur eine kurze und schnelle Antwort liefern. Zu allen genannten Geräten verlinke ich unsere Tests. Befindet sich das von dir ins Auge gefasste Smartphone nicht unter den Lieblingen, findest du seinen ausführlichen Test vielleicht in der Übersicht unserer Testberichte.

Allround-Smartphone mit Android: Pixel 7 Pro

Es gibt Smartphones, die in einigen Punkten besser sind als das Pixel 7 Pro und sich zum Beispiel schneller laden lassen. Solche Details sind im Alltag aber wenig relevant. Insgesamt ist das Pixel das Smartphone, das ich derzeit ohne mit der Wimper zu zucken empfehle. Es hat genug Leistung, ein schickes Display und eine hervorragende Kamera. Sein klarer Vorteil sind die schnellen und zuverlässigen Softwareupdates, die Google für seine Telefone liefert. Dafür würde ich keine andere Benutzeroberfläche eintauschen – zumal mir die aufgeräumte Pixel UI gut gefällt.

Google Pixel 7 Pro (128 GB, Obsidian, 6.70", SIM + eSIM, 50 Mpx, 5G)
595,99 EUR

Google Pixel 7 Pro

128 GB, Obsidian, 6.70", SIM + eSIM, 50 Mpx, 5G

Google Pixel 7 Pro (128 GB, Obsidian, 6.70", SIM + eSIM, 50 Mpx, 5G)
Smartphone
595,99 EUR

Google Pixel 7 Pro

128 GB, Obsidian, 6.70", SIM + eSIM, 50 Mpx, 5G

Meine erste Alternative im Android-Bereich wäre das Galaxy S23 mit ordentlich Leistung und guter Kamera in handlichen Abmessungen. Falls du es lieber etwas größer magst, ginge natürlich auch das Galaxy S23 Plus. Bei beiden bin ich mit der Software und Updategeschwindigkeit nicht vollends zufrieden.

Allround-Smartphone mit iOS: iPhone 14 Pro

Da sich Äpfel nur schwer mit anderen Dingen vergleichen lassen, gibt es für Apple-Geräte eine eigene Empfehlung. Hier wäre das iPhone 14 Pro meine erste Wahl. Es ist ein sehr gutes Smartphone ohne Schwächen. Dabei ist es günstiger und handlicher als die Max-Version – ohne dass du wie bei vorherigen Modellen auf ein Feature verzichten musst. Die etwas kürzere Akkulaufzeit würde ich in Kauf nehmen.

Apple iPhone 14 Pro (128 GB, Deep Purple, 6.10", SIM + eSIM, 48 Mpx, 5G)
1078,95 EUR

Apple iPhone 14 Pro

128 GB, Deep Purple, 6.10", SIM + eSIM, 48 Mpx, 5G

Apple iPhone 14 Pro (128 GB, Deep Purple, 6.10", SIM + eSIM, 48 Mpx, 5G)
Smartphone
1078,95 EUR

Apple iPhone 14 Pro

128 GB, Deep Purple, 6.10", SIM + eSIM, 48 Mpx, 5G

Falls du nicht so viel Geld ausgeben kannst, tut es auch ein normales iPhone. Du verzichtest vor allem auf die Telekamera, die Dynamic Island und etwas Displayhelligkeit. Das 14er kannst du aber getrost ignorieren: Es ist mit dem A15 als Prozessor (im Pro steckt der A16) nahezu ein iPhone 13 – und das bekommst du günstiger. Das iPhone 14 hat nur kleine Änderungen bei der Blende von zwei Kameras, eine minimal längere Akkulaufzeit und dem Sattellitennotruf gegenüber dem 13er zu bieten.

Das günstigere Allround-Smartphone: Pixel 6a

Mit den gleichen Argumenten, die für das Pixel 7 Pro sprechen, empfehle ich auch die deutlich günstigere Variante von Googles Smartphone. Das Pixel 6a fällt nirgends negativ auf. Es hat den gleichen Prozessor wie das Pixel 6 an Bord und ebenfalls eine hervorragende Kamera. Das Display ist nominell schlechter, aber immer noch schön anzusehen. Als Pixel-Smartphone bekommt es zudem zügig Updates.

Einziger Grund, im Mai 2023 zu zögern: Mit dem Pixel 7a hat Google gerade das Nachfolgemodell auf den Markt gebracht. Allerdings ist es aktuell deutlich teurer als das Pixel 6a.

Google Pixel 6a (128 GB, Charcoal, 6.10", SIM + eSIM, 12.20 Mpx, 5G)
397,67 EUR

Google Pixel 6a

128 GB, Charcoal, 6.10", SIM + eSIM, 12.20 Mpx, 5G

Google Pixel 6a (128 GB, Charcoal, 6.10", SIM + eSIM, 12.20 Mpx, 5G)
Smartphone
397,67 EUR

Google Pixel 6a

128 GB, Charcoal, 6.10", SIM + eSIM, 12.20 Mpx, 5G

Für einen günstigen Preis musst du zu Kompromissen bereit sein. Das gilt auch beim Samsung Galaxy A54, das sich trotz wenig Veränderungen zum Vorgänger als Alternative in der Mittelklasse anbietet. Sollte es ein sehr günstiges Smartphone sein, lohnt ein Blick auf das Motorola Moto G13.

Wenn du mit Design auffallen willst: Nothing Phone (2)

Jedes Smartphone kann mit einer knalligen Hülle auffallen, aber nur das Nothing Phone (1) setzt derzeit mit den LEDs auf seiner Rückseite auffallende Akzente. Von der Ausstattung her ist es zwar nur ein solides Mittelklasse-Smartphone, das aber auch entsprechend weniger kostet als Flaggschiff-Modelle. Und gute Mittelklasse ist weit weg von schlecht. Display, Leistung und Software stimmen, einzig die Kamera könnte bei hohen Ansprüchen nicht gut genug sein.

Für den Sommer 2023 hat Nothing bereits das Phone (2) angekündigt. Unklar ist, ob die LEDs auf der Rückseite erhalten bleiben. Zudem lässt die Ankündigung, den Snapdragon 8 Gen 1 zu verwenden, auf einen höheren Preis schließen.

Nothing Phone (2) (256 GB, Grau, 6.70", Dual SIM, 50 Mpx, 5G)
988,68 EUR

Nothing Phone (2)

256 GB, Grau, 6.70", Dual SIM, 50 Mpx, 5G

Nothing Phone (2) (256 GB, Grau, 6.70", Dual SIM, 50 Mpx, 5G)
Smartphone
988,68 EUR

Nothing Phone (2)

256 GB, Grau, 6.70", Dual SIM, 50 Mpx, 5G

Wenn du dein Smartphone falten willst: Oppo Find N2 Flip

Smartphones zum Auseinanderklappen wie ein Buch halte ich für unnötig. Wenn du dein Smartphone unbedingt falten willst, hat meine Kollegin Michelle Brändle eine Empfehlung: Das Find N2 Flip von Oppo hat sie überzeugt – vor allem, nachdem das Außendisplay per Softwareupdate noch mehr Funktionen erhalten hat.

OPPO Find N2 Flip (256 GB, Moonlit Purple, 6.80", Dual SIM, 50 Mpx, 5G)
–26%
noch 3 von 3 Stück im Sale
753,95 EUR statt 1018,71 EUR

OPPO Find N2 Flip

256 GB, Moonlit Purple, 6.80", Dual SIM, 50 Mpx, 5G

OPPO Find N2 Flip (256 GB, Moonlit Purple, 6.80", Dual SIM, 50 Mpx, 5G)
Smartphone
–26%
noch 3 von 3 Stück im Sale
753,95 EUR statt 1018,71 EUR

OPPO Find N2 Flip

256 GB, Moonlit Purple, 6.80", Dual SIM, 50 Mpx, 5G

Als Alternativen bieten sich das Galaxy Z Flip 4 als etabliertes Samsung-Gerät und das Motorola Razr 2022, auf dessen Außendisplay du viele Apps nutzen kannst, an.

Immer einen Stift dabei: Samsung Galaxy S23 Ultra

Smartphones mit Stift gibt es sehr wenige. Das Galaxy S23 Ultra steht, von seinen Vorgängermodellen abgesehen, ohne Konkurrenz da. Mit dem Stift kannst du nicht nur auf dem 6,8 Zoll großen Display zeichnen und schreiben, sondern ihn auch als Fernbedienung für Kamera, Musik und Videos benutzen. Von den anderen S23-Modellen hebt sich das Ultra zudem durch die sehr gute Telekamera ab. Das hat aber seinen Preis.

Samsung Galaxy S23 Ultra (256 GB, Phantom Black, 6.80", SIM + eSIM, 200 Mpx, 5G)
949,99 EUR

Samsung Galaxy S23 Ultra

256 GB, Phantom Black, 6.80", SIM + eSIM, 200 Mpx, 5G

Samsung Galaxy S23 Ultra (256 GB, Phantom Black, 6.80", SIM + eSIM, 200 Mpx, 5G)
Smartphone
949,99 EUR

Samsung Galaxy S23 Ultra

256 GB, Phantom Black, 6.80", SIM + eSIM, 200 Mpx, 5G

Das Moto G Stylus wäre das einzige Smartphone mit integriertem Stift eines anderen Herstellers. Nur bietet Motorola es nicht in Europa an.

Gaming-Smartphone: Keines

Ich halte Gaming-Smartphones für völlig überflüssig. Ja, das Asus ROG Phone 7 hat mit extra Kühlung und Schultertasten Zusatzfeatures, die nach Gaming klingen. Aber für Android-Spiele sind die nicht wirklich nötig. Die meisten normalen Smartphones dieser Preisklasse verfügen ohnehin über genug Leistung und sogar Gaming-Modi, die Benachrichtigungen dezent gestalten oder ganz zurückhalten – und meistens sind gleichzeitig auch die Kameras gut.

Wenn du ein handliches, mobiles Gadget zum Zocken haben willst, dann würde ich deinen Blick eher auf die Switch und die in letzter Zeit zahlreich erschienenen Gaming-Handhelds lenken. Auch wenn der ROG Ally als neuester Zuwachs Philipp Rüegg nicht überzeugt.

Titelfoto: Jan Johannsen

58 Personen gefällt dieser Artikel


User Avatar
User Avatar
Jan Johannsen
Content Development Editor
jan.johannsen@galaxus.de

Als Grundschüler saß ich noch mit vielen Mitschülern bei einem Freund im Wohnzimmer, um auf der Super NES zu spielen. Inzwischen bekomme ich die neueste Technik direkt in die Hände und teste sie für euch. In den letzten Jahren bei Curved, Computer Bild und Netzwelt, nun bei Galaxus.de. 


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

Kommentare

Avatar