Maximiere deine Wandfläche mit Bilderleisten: Ein praktischer Leitfaden
Ratgeber

Maximiere deine Wandfläche mit Bilderleisten: Ein praktischer Leitfaden

Pia Seidel
22.3.2024

Wenn du nach kreativen Möglichkeiten suchst, deine Bilder und Kunstwerke zu präsentieren, schau dir diese schönen Beispiele an.

Bilderleisten und schmale Regale mit schlichtem Design sind perfekt, um Kunstwerken, Fotos und Trophäen eine Bühne zu bieten. Sie bringen alles auf Augenhöhe und erweitern die Wandfläche – ohne sich dabei in den Vordergrund zu drängen. Wie gut das aussieht, zeigen diese fünf Beispiele.

1. In Nischen

Bei beengten Platzverhältnissen kommt eine Bilderleiste gelegen. Mit ihr gewinnst du etwas Fläche für Bilder und kleine Wohnaccessoires und kannst gleichzeitig einen optischen Akzent setzen.

Der Vorteil von Bilderleisten? Sie passen selbst ins kleinste Eck.
Der Vorteil von Bilderleisten? Sie passen selbst ins kleinste Eck.
Quelle: Connie Barton, Ferm Living

2. In einer Reihe

Es gibt viele Wege, die schmalen Wandregale anzuordnen. Den besten findest du, indem du dich an deinen Möbeln orientierst. Über einem langen Sofa sieht es zum Beispiel hübsch aus, wenn mehrere Leisten horizontal nebeneinander hängen. So betonst du die Breite von Sofa und Raum und hast Platz für höhere Bilder und Objekte. Denn in der Regel ist darüber nach oben wenig Luft, um mehrere Regale untereinander aufzuhängen.

Hier bildet das Regal den Rahmen für die Kunstwerke.
Hier bildet das Regal den Rahmen für die Kunstwerke.
Quelle: Ferm Living

3. Übereinander

Mehrere Regale übereinander ergeben dagegen eine hübsche Bildergalerie, die dabei helfen kann, eine leere Wand zu strukturieren. Wie im Beispiel unten empfehle ich dir, bei dieser Anordnung eine ungerade Zahl an Leisten zu wählen, das wirkt stimmiger. Zwischen den einzelnen Regalen dürfen die Abstände jedoch durchaus variieren.

Drei vertikal angeordnete Bilderleisten bringen Struktur an die Wand.
Drei vertikal angeordnete Bilderleisten bringen Struktur an die Wand.
Quelle: Woood

4. Vor bunten Wänden und Tapeten

Das nächste Beispiel zeigt, dass schmale Regale vor einer Mustertapete super miteinander auskommen. Sie können sogar etwas optische Ruhe an die Wand bringen. Wichtig dabei: Wähle eher ruhige Motive für die ausgestellten Kunstwerke. Sonst wirken sie mit den Wandmustern schnell hektisch.

Simple Designs machen auch vor Tapeten mit Mustern eine gute Figur.
Simple Designs machen auch vor Tapeten mit Mustern eine gute Figur.
Quelle: Valentina Guidi Otobri, Ferm Living

5. Mit Wandfarbe untermalen

Um die drei weissen Bilderleisten zu untermalen, kommt hier Wandfarbe ins Spiel. Unter der untersten Leiste beginnt ein neuer Farbstreifen, der das Regal-Ensemble zusätzlich hervorhebt.

Coole Idee: Eine zweite Wandfarbe direkt unter den Bilderleisten unterstreicht die Wanddekoration.
Coole Idee: Eine zweite Wandfarbe direkt unter den Bilderleisten unterstreicht die Wanddekoration.
Quelle: Woood

Bilderleisten und Trophäenregale

Falls du eine atemberaubende Wandpräsentation mit Bilderleisten und Trophäenregalen einrichten möchtest, habe ich hier eine kleine Auswahl von geeigneten Modellen für dich herausgesucht.

HTI-Line Regalset (30.5 x 10 x 5 cm)
Regal
10,99 EUR

HTI-Line Regalset

30.5 x 10 x 5 cm

Schou Galerie (6 x 11 x 51 cm)
Regal

Schou Galerie

6 x 11 x 51 cm

Kave Home Abilen (15 x 80 cm)
Regal
43,90 EUR

Kave Home Abilen

15 x 80 cm

Ferm Living Sector (34 x 26 x 87 cm)
Regal

Ferm Living Sector

34 x 26 x 87 cm

Woood Studio (120 x 10 x 5 cm)
Regal
53,90 EUR

Woood Studio

120 x 10 x 5 cm

Titelbild: Woood

82 Personen gefällt dieser Artikel


User Avatar
User Avatar

Wie ein Cheerleader befeuere ich gutes Design und bringe dir alles näher, was mit Möbeln und Inneneinrichtung zu tun hat. Regelmässig kuratierte ich einfache und doch raffinierte Interior-Entdeckungen, berichte über Trends und interviewe kreative Köpfezu ihrer Arbeit. 


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

Kommentare

Avatar