Canon Powershot SX720 HS - Import

20.30 Mpx, 1/2,3''
77%
Aktuell nicht lieferbar und kein Liefertermin vorhanden.
Artikel 5700773
Teilen
Teilen

Beschreibung

-Mit leichten Gepäck reisen und jeden Moment festhalten
-Alles was man für erstklassige Movies braucht
-Verbinden, Teilen und Backups erstellen – ganz einfach
-Perfekt für Ihre wichtigsten Momente – bei...

Spezifikationen

Die wichtigsten Spezifikationen auf einen Blick

Verschlusszeit
1 - 1/3.2 s
Serienaufnahme Bilder/s
6 FPS

Testberichte

77%

Durchschnittliche Bewertung 77%

Anzahl Testberichte 5

69%

CHIP Online Einzeltest

Testergebnis 69,3% - befriedigend i

Ausgabe 09/2016 - Die Canon PowerShot SX720 HS gewährt im Test mit ihrem optischen 40fach-Zoom große Flexibilität bei der Motivwahl. Allerdings führt so viel Zoomleistung zur sichtbaren Verschlechterung der Bildqualität. Ausstattung und Geschwindigkeit siedeln sich vergleichsweise im niedrigeren Bereich an. Gemessen am Preis passt?s aber. 

  • Sehr viel Zoom
  • Solide Ausstattung
  • Serienlänge unbegrenzt
  • Bildstabilisator wird Zoom kaum Herr
  • Ausstattung deckt nur Grundbedarf ab
  • Bildqualität nimmt mit Zoomstufe rapide ab
89%

dkamera.de Einzeltest

Testergebnis 88,82% - gut i

undefined Logo
Kauftipp
Reisezoom-Tipp

Ausgabe 06/2016 - Die Canon PowerShot SX720 HS (Praxis) hat als erste Kompaktkamera einen 40x Zoombereich zu bieten. Dies kann beim nur 3,6cm tiefen Gehäuse fraglos als technische Meisterleistung bezeichnet werden. Das Gewicht der zum Teil mit einem Metallgehäuse ausgestatteten Kamera ist mit 256g zudem nicht höher als bei 30-fach-Zoommodellen. Dank eines gummierten und recht großen Griffs liegt die SX720 HS gut in der Hand, auf der Rückseite hätte Canon die Daumenablage aber gerne noch größer sowie etwas griffiger gestalten können. Die Tasten und Einstellräder sind immerhin vergleichsweise groß und lassen sich gut bedienen. Die wichtigsten Parameter können über die Tasten, das Einstellrad/Steuerkreuz und das Quickmenü verändert werden. Die Bedienung lässt durch strukturierte Menüs keine Fragen offen. Lobenswert ist die Integration der Rahmen-Assistent-Funktion. Damit kann das Motiv bei längeren Brennweiten besser verfolgt werden.

Eine extrem lange Brennweite hat die Canon PowerShot SX720 HS (Beispielaufnahmen) mit 960mm KB zweifellos zu bieten, die Abbildungsleistung ist dafür besser als erwartet. Im Weitwinkel und Telebereich sind zwar Abstriche nötig, bei anderen Kameras haben wir jedoch schon eine deutlich schlechtere Abbildungsleistung zu Gesicht bekommen. Angesichts des 40-fach-Zooms kann man sich daher kaum beklagen. Der Bildwandler mit 20,2 Megapixel und einer Größe von 1/2,3 Zoll liefert leicht überdurchschnittliche Bildergebnisse. Bis ISO 400 sind für eine Reisezoomkamera auf jeden Fall sehr ordentlich aufgelöste Bilder möglich. Höhere Sensorempfindlichkeiten sorgen allerdings auch bei der Canon PowerShot SX720 HS (Bildqualität) für ein starkes Rauschen und eine deutliche Weichzeichnung. Wegen des lichtschwachen Objektivs mit einer Blendenöffnung von F3,3 bis F6,9 sind höhere ISO-Werte außer bei Sonnenschein leider unumgänglich. Diesen Kompromiss muss man bei einer gerade noch Hosentaschen-tauglichen Kamera aber eingehen.

Die Arbeitsgeschwindigkeit der SX720 HS ist hoch: Der Autofokus stellt flott scharf, Serienaufnahmen können mit bis zu 7,7 Bildern pro Sekunde erfolgen. Bei der Videoaufnahme kann die Reisezoomkamera mit einer guten bis sehr Bildqualität überzeugen, durch die maximal möglichen 60 Vollbilder pro Sekunde lassen sich auch bewegte Motive flüssig festhalten. Diese Bildrate steht leider nur bei Aufnahmen im Videomodus zur Verfügung. In allen anderen Programmen werden Videos nur mit 30 Vollbildern pro Sekunde aufgezeichnet. Diese Einschränkung ist ärgerlich.
 

  • Mit 24mm sehr brauchbarer Weitwinkelbereich
  • Die Kamera liegt dank eines gummierten Griffes gut in der Hand
  • Hohe Bildrate im Serienbildmodus (im Labor: bis zu 7,7 Bilder in der Sekunde)
  • Sehr effektiver optischer Bildstabilisator
  • Voll- und Halbautomatiken sowie manueller Belichtungsmodus vorhanden
  • Sehr guter Makromodus (ab ca. 1cm Motivabstand)
  • Full-HD-Videoaufnahme (1.920 x 1.080 Pixel) mit bis zu 60 Vollbildern pro Sekunde
  • Gute Bildstabilisierung und schneller Autofokus im Videomodus
  • Kompatibel zu allen getesteten Speicherkarten bis 256GB
  • Kompatibel zur 256GB Lexar Professional 600x Speed (UHS-I, Class 10) SDXC Speicherkarte
  • Zur Lexar Professional SDHC 2.000x (300MB/Sek) UHS-II Class 10 128GB Karte kompatibel
  • Leicht überdurchschnittliche Bildqualität für eine Reisezoomkamera
  • 40x Zoomobjektiv mit enorm großem Brennweitenbereich (24 bis 960mm KB)
  • Sehr kompaktes Kameragehäuse (bezogen auf 40x Zoom und denFunktionsumfang)
  • Hochwertig verarbeitetes, zum Teil aus Metall gefertigtes, Kameragehäuse
  • Hochauflösendes 3,0 Zoll Display mit 922.000 Subpixel und sehr großen Einblickwinkeln
  • Schneller Autofokus (0,11 Sekunden), kurze Auslöseverzögerung (0,01 Sekunden)
  • 6 Szenenmodi ("Sport", "Porträt", ...) und 7 Filtereffekte ("Spielzeugkamera", ...)
  • Kürzeste Belichtungszeit bis zu 1/3.200 Sekunde (aber nicht bei allen Brennweiten und Blenden)
  • Gute bis sehr gute Bildqualität im Videomodus (siehe unsere drei Beispielvideos)
  • WLAN und NFC zum drahtlosen Fernsteuern und zur Datenübertragung vorhanden
  • Videos mit 60 Vollbildern pro Sekunde lassen sich nur im Videomodus starten
  • Teilweise Abfall der Bildschärfe an den Rändern
  • Keine Speicherung im RAW-Bildformat möglich
  • Der Blitz lässt sich nur sehr schwer (mit dem Fingernagel) ausklappen
76%

Stiftung Warentest Einzeltest

Testergebnis 2,4 - gut i

undefined Logo

Ausgabe 07/2016 - Noch gute, kleine Kompaktkamera mit manuellen Funktionen, Superzoom und Netzwerkfunktion. Guter Monitor, grundlegende Handgriffe funktionieren einfach, für eine Kamera mit starkem Zoom ausgesprochen leicht und flach.

Preisentwicklung

Transparenz ist uns wichtig – auch bei unseren Preisen. In dieser Grafik siehst du, wie sich der Preis über die Zeit entwickelt hat. Mehr erfahren