Asus Zenfone 8 im Test: Endlich wieder ein kleines Smartphone

Asus Zenfone 8 im Test: Endlich wieder ein kleines Smartphone

Jan Johannsen
Hamburg, am 13.09.2021

Ich will wieder mehr kleine Android-Smartphones zur Auswahl haben. Das Zenfone 8 von Asus ist ein Schritt in die richtige Richtung. Sein Geschwistermodell Zenfone Flip 8 mit drehbarer Kamera bedient weiterhin die Nachfrage nach großen Displays.

Mit meinen beiden Händen kann ich große Smartphones ohne Probleme benutzen und trage meistens auch Hosen mit ausreichend großen Taschen. Im Laufe der Zeit habe ich mich an immer größere Displays gewöhnt. Da war es 2019 ein Aha-Erlebnis, als ich das verhältnismäßig kleine Pixel 4 in den Händen hielt. Ich war begeistert, wie handlich es ist. Seitdem halte ich die Augen offen nach weiteren kleinen Smartphones. Da musste ich das Zenfone 8 von Asus einfach ausprobieren.

  • ReviewSmartphone

    Pixel 4 im Test: Schöne Fotos alleine reichen nicht

5,9 Zoll klein oder eine drehbare Kamera

Klein ist immer eine Definitionssache. Für heutige Maßstäbe ist das Zenfone 8 mit einem 5,9 Zoll großen Display klein. Es gab allerdings auch Zeiten, in denen Smartphones bereits jenseits der 5,5-Zoll-Marke als riesig galten. Zugegeben: Damals gab es breitere Ränder um den Touchscreen. Aber das Zenfone 8 fühlt sich sehr handlich an. Ich mag die Abmessungen.

1557de2784161fa9d4c0a249d095eb08359deda32b0e9515da2439c2a4235deb

Sehr ähnlich ausgestattet aber deutlich größer ist das Zenfone 8 Flip. Sein Display misst 6,67 Zoll und der Namenszusatz weist auf die drehbare «Flip Camera» hin. Es gibt keine Frontkamera für Selfies. Stattdessen kannst du die drei Kameras von der Rückseite so drehen, dass sie nach vorne zeigen. Das eröffnet viel mehr Möglichkeiten als bei anderen Selfie-Kameras und führt im Idealfall zu einer besseren Bildqualität.

Zenfone 8 (8GB) (128 GB, Obsidian Black, 5.92 ", Dual SIM, 64 Mpx, 5G)
629,99
ASUS Zenfone 8 (8GB) (128 GB, Obsidian Black, 5.92 ", Dual SIM, 64 Mpx, 5G)
39
Zenfone 8 (16GB) (256 GB, Horizon Silver, 5.92 ", Dual SIM, 64 Mpx, 5G)
ASUS Zenfone 8 (16GB) (256 GB, Horizon Silver, 5.92 ", Dual SIM, 64 Mpx, 5G)
5
Zenfone 8 Flip (256 GB, Matte Black, 6.67 ", Dual SIM + SD, 64 Mpx, 5G)
ASUS Zenfone 8 Flip (256 GB, Matte Black, 6.67 ", Dual SIM + SD, 64 Mpx, 5G)
2

Zum Vergleich:

  • Zenfone 8: 148 × 68,5 × 8,9 mm, 169 Gramm
  • Zenfone 8 Flip: 165,04 × 77,28 × 9,6 mm, 230 Gramm

Vor allem der Unterschied von 17 Millimetern in der Höhe macht sich deutlich bemerkbar. Aber auch 61 Gramm Unterschied sind in dieser Gewichtsklasse klar zu spüren.

Kompakt und gut ausgestattet

Dass kleiner nicht automatisch schlechter ist, beweist das Super-Amoled-Display des Zenfone 8. Bei seinen 5,9 Zoll kommt es auf eine Auflösung von 2400×1080 Pixel. Es bietet zugleich eine maximale Bildwiederholrate von 120 Hertz. Beim Zenfone 8 Flip reicht es nur für 90 Hertz und die 2400×1080 Pixel verteilen sich hier auf eine Bildschirmdiagonale von 6,67 Zoll. Die Pixeldichte ist aber immer noch hoch genug, sodass du mit bloßem Auge keinen Unterschied bei der Detailgenauigkeit siehst.

1557de2784161fa9d4c0a249d095eb08359deda32b0e9515da2439c2a4235deb

Und auch die übrigen Vorteile des Displays vom Zenfone 8 bestehen vor allem auf dem Papier: 100 Nits höhere maximale Helligkeit, Gorilla Glass Victus statt Gorilla Glass 6. In der Praxis hinterlassen beide Touchscreens einen guten Eindruck. Du kannst sie als Always-on-Display nutzen. Also dir auch im ausgeschalteten Zustand Informationen wie die Uhrzeit, Benachrichtigungen oder das Wetter anzeigen lassen.

Beide Smartphones sprechen die gleiche Designsprache, trotzdem gibt es kleine Unterschiede. Grund dürfte die bewegliche Kamera sein. So verfügt nur das Zenfone 8 über einen 3,5-mm-Anschluss für Kopfhörer und ist wasserdicht. Zumindest hat es eine IP68-Zertifizierung erhalten – 1,5 Meter Wassertiefe für 30 Minuten. Das Zenfone 8 Flip kann keine Zertifizierung vorweisen.

Gleiche Software, fast identische Leistung

Im Inneren der Zenfones finden sich wieder viele Gemeinsamkeiten. Dies gilt für die Software und in großen Teilen für die Hardware.

Der Snapdragon 888 von Qualcomm treibt beide Smartphones an. Sorgen um ihre Rechenleistung musst du dir nicht machen. Auch nicht, wenn der Arbeitsspeicher unterschiedlich groß ist. Das Zenfone 8 Flip gibt es nur mit 8 Gigabyte. Die stehen beim Zenfone 8 ebenfalls zur Auswahl. Zusätzlich aber auch 16 Gigabyte. In einem kurzen Benchmarktest mit Geekbench 5 fallen aber keine signifikanten Unterschiede auf.

  • Zenfone 8: 1127 und 3650 Punkte im Single- und Multi-Core-Test
  • Zenfone 8 Flip: 1119 und 3647 Punkte im Single- und Multi-Core-Test

Sobald ich Geekbench starte, aktivieren die Zenfones einen Hochleistungsmodus. Schalte ich diesen aus, schneidet das Flip 8 mit weniger Arbeitsspeicher überraschenderweise besser ab.

  • Zenfone 8: 1005 und 3443 Punkte im Single- und Multi-Core-Test
  • Zenfone 8 Flip: 1113 und 3670 Punkte im Single- und Multi-Core-Test

Beide Smartphones beherrschen WiFi 6 sowie Bluetooth 5.2. Du kannst jeweils zwei SIM-Karten einlegen, aber nur beim Flip 8 zusätzlich noch den internen Speicher mit einer microSD-Karte erweitern. Beim Zenfone 8 entscheidest du dich mit der Größe des Arbeitsspeichers auch zwischen 128 oder 256 Gigabyte internem Speicher. Das Zenfone 8 Flip gibt es nur mit 256 Gigabyte. Die Dual Speaker liefern jeweils einen für ein Smartphone ordentlichen Stereosound.

Zenfone 8 mit 3,5-mm-Buchse.
Zenfone 8 mit 3,5-mm-Buchse.

Beide Zenfones lädst du über den USB-C-Anschluss und ein 30-Watt-Netzteil auf. Es gibt leistungsfähigere Schnelllade-Technologien auf dem Markt, aber auch so geht es zügig. Eine halbe Stunde wie etwa bei WarpCharge von OnePlus reicht nicht aus. Aber in einer Stunde füllen die Akkus sich zu etwa 80 Prozent. Die Batterien der Zenfones haben – angesichts der Größenunterschiede wenig überraschend – unterschiedliche Kapazitäten: 4000 mAh beim Zenfone 8 und 5000 mAh beim 8 Flip. In der Praxis ist die Differenz bei der Laufzeit aber zu vernachlässigen. Bei typischer Nutzung bringen dich beide gut über den Tag.

Aufgeräumtes Android 11 mit Update-Unsicherheit

Asus installiert auf den Zenfone 8 Android 11 als Betriebssystem und versieht es mit seiner hauseigenen Benutzeroberflächen Zen UI. Deren Erscheinungsbild finde ich gar nicht so schlecht, und sollte es anders sein, lässt sich daran ja mit einem Launcher etwas ändern. Die Zahl der vorinstallierten Apps hält sich im Rahmen. Neben mehreren Tools von Asus handelt es sich um Instagram, Facebook, den Facebook Messenger und Netflix. Bis auf den Streamingdienst lassen sich die Apps aber mit wenigen Klicks deinstallieren.

Zenfone 8
Zenfone 8

Während des Tests trudelten Updates auf den Geräten ein. Asus arbeitet also an der Software. Trotzdem ist das Sicherheitsupdate am 10. September immer noch auf dem Stand von Juli. Das bedeutet, es stehen noch zwei Aktualisierungen bereit. Asus muss sich insgesamt noch einen zuverlässigen Ruf bei Updates erarbeiten. Andere Hersteller haben die Wichtigkeit von Softwareupdates erkannt und geben nicht nur Versprechungen ab, sondern liefern auch ab. Für das Zenfone 8 scheint Asus mit der zweiten Beta von Android 12 auf einem guten Weg zu sein.

Dual- und Frontkamera vs. drehbare Triplekamera

Bei der Kamera-Ausstattung gehen die Gemeinsamkeiten der Zenfone 8 weiter. In der Hauptkamera steckt jeweils ein Sony IMX686 als Sensor. Nominell hat er eine maximale Auflösung von 64 Megapixel, liefert standardmäßig aber Bilder mit 16 Megapixel. «Pixel Binning» heißt diese Technologie, bei der vier nebeneinander liegende Pixel zu einem zusammengerechnet werden. Dadurch soll die Bildqualität besser sein. In der Weitwinkelkamera steckt jeweils der IMX363 von Sony als Sensor mit einer Auflösung von 12 Megapixel.

1557de2784161fa9d4c0a249d095eb08359deda32b0e9515da2439c2a4235deb

Beim Zenfone 8 kommt noch eine 12-Megapixel-Frontkamera (Sony IMX663 als Sensor) dazu. Das Zenfone 8 Flip braucht keine Frontkamera, da sich seine Kamera nach vorne aufklappen lässt. Deswegen gibt es hier als dritte Kamera eine Telelinse mit 8-Megapixel-Auflösung sowie einem dreifachem optischen Zoom. Digital ist eine zwölffache Vergrößerung möglich.

HDR einschalten

Wenig überraschend sind dann auch keine Unterschiede in der Bildqualität der Hauptkamera zu erkennen. Die Detailgenauigkeit fällt hoch aus. Die Farbwiedergabe wirkt natürlich. Für die bessere Wiedergabe von starken Kontrasten lohnt sich die Aktivierung des HDR-Modus, wie der Blick in die Wolken der Beispielbilder zeigt.

HDR aus, Zenfone 8
HDR aus, Zenfone 8
HDR ein, Zenfone 8
HDR ein, Zenfone 8

Das gilt auch für die Weitwinkelkamera.

Weitwinkel, Zenfone 8
Weitwinkel, Zenfone 8
Weitwinkel, Zenfone 8 Flip
Weitwinkel, Zenfone 8 Flip

Zoom

Spannend wird es, wenn ich näher ans Motiv heran will. Hier kann das Zenfone 8 nur mit der hohen Auflösung und einer digitalen Vergrößerung arbeiten, dem Zenfone 8 Flip steht dafür eine extra Telelinse zur Verfügung. Qualitativ bringt die extra Kamera nur einen kleinen Mehrwert. Bei zweifachem Zoom ist für mich kein Unterschied zu erkennen.

2x, Zenfone 8
2x, Zenfone 8
2x, Zenfone 8 Flip
2x, Zenfone 8 Flip

Erst beim achtfachen Zoom – dem Maximum des Zenfone 8 – sind mehr Details zu erkennen. Weniger beim markanten Aussichtsturm in der Mitte, aber deutlich bei den Steinen des grauen Gebäudes im Hintergrund.

8x, Zenfone 8
8x, Zenfone 8
8x, Zenfone 8 Flip
8x, Zenfone 8 Flip

Nacht

Bei Dunkelheit lohnt sich der Nachtmodus. Durch die längere Belichtungszeit sind die Aufnahmen etwas besser ausgeleuchtet und vor allem schärfer. Das gilt aber nur, wenn du eine ruhige Hand hast und sich das Motiv nicht bewegt. Das gilt sowohl für die Hauptkamera als auch die Weitwinkelkamera.

Automatik, Zenfone 8
Automatik, Zenfone 8
Nachtmodus, Zenfone 8
Nachtmodus, Zenfone 8
Automatik, Weitwinkel, Zenfone 8
Automatik, Weitwinkel, Zenfone 8
Nachtmodus, Weitwinkel, Zenfone 8
Nachtmodus, Weitwinkel, Zenfone 8

Selfies

Bei Selfies hat das Zenfone 8 Flip einen großen Vorteil: Seine Hauptkamera ist der Frontkamera des Zenfone 8 überlegen.

1557de2784161fa9d4c0a249d095eb08359deda32b0e9515da2439c2a4235deb

Vor allem bei Dunkelheit sorgt der Nachtmodus für einen großen Unterschied.

Zenfone 8
Zenfone 8
Zenfone 8 Flip
Zenfone 8 Flip

Aber auch bei hellem Tageslicht fängt die Kamera des Zenfone 8 Flip mehr Details ein. Es lohnt sich aber, bei beiden Smartphones auch für Selfies den HDR-Modus zu aktivieren. Andernfalls droht dir ein überbelichteter Himmel.

Zenfone 8
Zenfone 8
Zenfone 8 Flip
Zenfone 8 Flip

Beim Zenfone 8 Flip kannst du auch die anderen Kameras für Selfies verwenden. Bei der Weitwinkelkamera ergibt das Sinn, wenn du mehrere Personen oder einen größeren Hintergrund fotografierst. Die Telelinse sorgt dagegen für ein angeschnittenes Porträtbild.

Weitwinkel-Selfie, Zenfone 8 Flip
Weitwinkel-Selfie, Zenfone 8 Flip
Tele-Selfie, Zenfone 8 Flip
Tele-Selfie, Zenfone 8 Flip

Fazit: Das kleine Zenfone 8 ist gut, aber mir fehlt das Vertrauen

Das Zenfone 8 überzeugt mich vor allem durch seine Größe. Ich mag, dass es vergleichsweise klein und handlich ist. In Sachen Leistung musst du keine Abstriche machen, und bei der Kameraleistung erwartet dich sehr guter Durchschnitt. Insgesamt ein solides Top-Smartphone, dem aber der Wow-Faktor fehlt, den andere Flaggschiffe bieten – oft aber zu einem deutlich höheren Preis. Einziger wirklicher Schwachpunkt: Asus muss noch beweisen, dass sie ausreichend lange und zeitig Updates liefern.

In Sachen Hard- und Software gilt für das Zenfone 8 Flip die gleiche Bewertung. Allerdings ist es größer und damit ähnlich handlich, bzw. unhandlich wie viele andere Smartphones. Als Pluspunkt ist die Bildqualität der Selfies zu vermerken. Durch die umgedrehte Rückkamera kann da keine Frontkamera mithalten.

14 Personen gefällt dieser Artikel


Jan Johannsen
Jan Johannsen

Redakteur, Hamburg

Als Grundschüler saß ich noch mit vielen Mitschülern bei einem Freund im Wohnzimmer, um auf der Super NES zu spielen. Inzwischen bekomme ich die neueste Technik direkt in die Hände und teste sie für euch. In den letzten Jahren bei Curved, Computer Bild und Netzwelt, nun bei Galaxus.de.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader