News & TrendsToysSport

Mach dich bereit für die Galaxus Vierschanzentournee

Ramon Schneider
Ramon Schneider
Zürich, am 22.12.2020
Mitarbeit: Thomas Kunz
Schnitt: Manuel Wenk
Acht waghalsige Springer, vier unterschiedliche Schanzen, eine Tournee. Zum Jahresende präsentieren wir dir ein Sportereignis sondergleichen: die Galaxus Vierschanzentournee.

Wir revolutionieren das Skispringen. Keine langweiligen Flüge, keine perfekten Landungen, sondern pure Action. Es gibt Unfälle, Dramen, unerwartete Wendungen und Rivalitäten unter den Springern. Damit nicht genug, um dem Spektakel noch mehr Dynamik zu verleihen, lassen die Springer ihre Skier zu Hause und rattern auf vier Rädern die Schanzen runter.

Vier unterschiedliche Austragungsorte

Die Galaxus Vierschanzentournee findet an vier unterschiedlichen Tagen auf vier unterschiedlichen Schanzen statt. Jeder Event wird hier auf Galaxus und auf unserem YouTube-Kanal publiziert.

29. Dezember in Oberstdorf
Die Tournee startet mit dem Auftaktspringen am 29. Dezember 2020 im bayerischen Oberstdorf. Zwar kann beim Kur- und Erholungsort im Allgäu die Tournee noch nicht gewonnen, aber definitiv verloren werden.

Galaxus Vierschanzentournee: *Auftaktspringen in Oberstdorf**Video
News & TrendsToys

Galaxus Vierschanzentournee: Auftaktspringen in Oberstdorf

1. Januar in Garmisch-Partenkirchen
Die zweite Station der Tournee ist das Neujahrsspringen am 1. Januar 2021 in Garmisch-Partenkirchen. Der Tourismusort am Fusse der Zugspitze lockt sowohl Urlauber wie auch Spitzensportler in seine alpine Natur. Das Spezielle an diesem Springen ist ihre Doppelschanze, auf der zwei Springer gleichzeitig um die weiteste Distanz kämpfen.

Auf der *Doppelschanze** wird das Spektakel über die Gesundheit gestelltVideo
News & TrendsToys

Auf der Doppelschanze wird das Spektakel über die Gesundheit gestellt

3. Januar in Innsbruck
Fast 100 Jahre nach dem ersten Bergiselspringen macht die Galaxus Vierschanzentournee am 3. Januar 2021 in Innsbruck ihren dritten Halt. Hier werden sich die ersten Favoriten für den Turniersieg bemerkbar machen, bevor sie im finalen Springen nochmals alle ihre Reserven auspacken.

Beim *Nachtspringen** saufen auch die Zuschauer viel MostVideo
News & TrendsToys

Beim Nachtspringen saufen auch die Zuschauer viel Most

6. Januar in Bischofshofen
Das Dreikönigsspringen und somit das letzte Springen der Galaxus Vierschanzentournee ist am 6. Januar 2021 in Bischofshofen. In diesem kleinen Dorf im Herzen des Salzburger Landes befindet sich die höchste und längste Schanze des gesamten Wettkampfes. Verlieren ist im Finale keine Option, denn jeder Athlet will an der anschliessenden Siegesfeier aufs Podest.

*Das finale Springen** der Galaxus VierschanzentourneeVideo
News & TrendsToys

Das finale Springen der Galaxus Vierschanzentournee

Acht Nationen, acht waghalsige Springer

Ins Rennen trauen sich acht verschiedene Springer aus unterschiedlichen Nationen. Manche sind erfahrene Routiniers, andere haben ihre Karriere als Springer gerade erst begonnen. Bezüglich Alter, Gewicht und Herkunft könnten die Kontrahenten unterschiedlicher kaum sein.


Name: Jan Schäfer
Land: Deutschland
Fahrzeug: Porsche 934
Gewicht: 41 Gramm
Sponsor: Kärcher

Jan Schäfer ist der jüngste Nachkomme einer siegreichen Wintersport-Familie. Seine Schwester Simone gehört zu den besten Deutschen Abfahrtfahrerinnen aller Zeiten und konnte bereits mehrere Goldmedaillen nach Hause fahren. Vater Ulrich war ein Virtuose auf Schlittschuhen und hat den Eiskunstlauf prägend revolutioniert. Grossvater Ulrich Senior, Gott habe ihn selig, ist als Pionier des Bobsports den meisten Deutschen noch immer ein Begriff.

Jan Schäfer mit seinem Porsche 934.
Jan Schäfer mit seinem Porsche 934.

Name: Hayato Takahashi
Land: Japan
Fahrzeug: Eigenbau
Gewicht: 32 Gramm
Sponsor: -

Japan bietet nicht nur eine einzigartige Landschaft und hervorragende kulinarische Köstlichkeiten, sondern auch Hayato Takahashi. Der junge Nachwuchssportler aus Hokkaido gibt dieses Jahr sein Debüt an der Vierschanzentournee. Hayato hat auf dem internationalen Bankett gänzlich wenig Erfahrung, dafür ist er ein Draufgänger und gleicht dies mit hartem Training wieder aus. Ein vielversprechendes Talent, von welchem wir in den kommenden Jahren noch einiges erwarten können. Treue Begleiterin und ebenfalls mit ihm aus Japan angereist, ist seine Ehefrau Asuka Takahashi.

Hayato Takahashi mit seiner Eigenkonstruktion.
Hayato Takahashi mit seiner Eigenkonstruktion.

Name: Bartosz Nowak
Land: Polen
Fahrzeug: Ford Bronco
Gewicht: 37 Gramm
Sponsor: Salewa

Als Jugendlicher wollte Bartosz Nowak unbedingt Koch werden. Sein Lieblingsgericht: Pierogi von seiner Grossmutter. Doch das Schicksal hatte andere Pläne und nahm ihm bei einem Unfall seine Geschmackssinne. Glücklicherweise hat Bartosz ein enormes sportliches Talent und nun eine neue Berufung. Besonders in Wintersportarten kann ihm kaum jemand das Wasser reichen. Neben dem Skispringen ist er auch im Langlauf und Biathlon ein begnadeter Athlet.

Bartosz Nowak mit seinem Ford Bronco.
Bartosz Nowak mit seinem Ford Bronco.

Name: Anton Wagner
Land: Österreich
Fahrzeug: VW Käfer
Gewicht: 33 Gramm
Sponsor: -

Der Österreicher Anton Wagner gehört zum alten Eisen und ist bereits heute eine lebende Legende. Er sprang schon die Schanzen runter, als noch der Eiserne Vorhang hing. Trotz seines hohen Alters ist der begnadete Sportler rüstig unterwegs. Jahr für Jahr muss er jedoch zusehen, wie die junge Garde seine damaligen Rekorde überbieten. Es wird dieses Jahr vermutlich seine letzte Tournee sein.

Anton Wagner, lebende Legende mit VW Käfer.
Anton Wagner, lebende Legende mit VW Käfer.

Name: Pirmin Caviezel
Land: Schweiz
Fahrzeug: Lotus Esprit
Gewicht: 29 Gramm
Sponsor: Garmin

Pirmin Caviezel nennt man auch den rhätischen Blitz aus den Schweizer Alpen. Er ist der leichteste Springer des Turniers und setzt bei seinem Gewand komplett auf Aerodynamik. Sein geringes Gewicht könnte Pirmin aber auch zum Verhängnis werden, denn kleinste Unebenheiten in der Piste oder leichte Wetterkapriolen machen ihn angreifbarer als seine etwas schwereren Konkurrenten.

Pirmin Caviezel mit seinem Lotus Esprit.
Pirmin Caviezel mit seinem Lotus Esprit.

Name: José Luis Ramirez
Land: Mexiko
Fahrzeug: Chevrolet El Camino
Gewicht: 38 Gramm
Sponsor: -

Wintersportler aus Mexiko gibt es kaum welche. José Luis Ramirez ist der Hoffnungsträger einer ganzen Nation. Er ist der erste Mexikaner, der an den Olympischen Winterspielen eine Medaille für sein Land holen könnte. Da José noch keine Sponsoren hat und nur wenig finanzielle Hilfe von staatlicher Seite erhält, ist der gelernte Autospengler eine One-Man-Show. Er hat weder Trainer noch Mechaniker.

José Luis Ramirez mit seinem Chevy El Camino.
José Luis Ramirez mit seinem Chevy El Camino.

Name: Mason Brown
Land: USA
Fahrzeug: Dodge Charger
Gewicht: 62 Gramm
Sponsor: Panasonic

Der US-Amerikanische Taxifahrer aus New York, Mason Brown, ist ein absolutes Schwergewicht. Er wiegt mehr als das Doppelte als die Schweizer Konkurrenz. Statt Aerodynamik setzt Mason auf massiven Stahl. Neben einer guten Vorbereitung im Training ist das Gewicht ein zentraler Faktor an der Vierschanzentournee. Ob sich Mason hier verkalkuliert hat oder ob er genau weiss, wie er sein Gewicht gewinnbringend einsetzen kann, wird sich zeigen.

Mason Brown mit seinem Dodge Charger.
Mason Brown mit seinem Dodge Charger.

Name: Sir William Jones
Land: Grossbritannien
Fahrzeug: Land Rover Defender
Gewicht: 49 Gramm
Sponsor: -

Inspiriert von Michael «Eddie the Eagle» Edwards startete William Jones seine Laufbahn als Skispringer bereits mit fünf Jahren. Er gehört zu den besten Athleten, die das britische Empire je hervorgebracht hat und setzt sich stark für soziale Projekte und die Förderung des Nachwuchses ein. Für seine Erfolge abseits der Piste erntet der gebürtige Liverpooler viel Lob und wurde im letzten Jahr von der Queen zum Ritter geschlagen.

Sir William Jones mit seinem Land Rover Defender.
Sir William Jones mit seinem Land Rover Defender.

Gewinne 200.–

Als Belohnung, dass du den Beitrag bis hierhin gelesen hast, kannst du einen von zwei Galaxus-Gutscheinen im Wert von 200.– gewinnen. Gib dazu deinen Tipp ab, welcher der acht Springer deiner Meinung nach die Galaxus Vierschanzentournee in der Gesamtwertung gewinnen wird. Abstimmen kannst du bis zum ersten Sprungtag in Oberstdorf am 29. Dezember 2020. Die beiden Gewinner werden nach dem letzten Springen in Bischofshofen am 6. Januar 2021 durch die Glücksfee bestimmt und per Mail benachrichtigt.

Galaxus Vierschanzentournee

Welcher Springer gewinnt die Galaxus Vierschanzentournee?

  • Jan Schäfer
    13%
  • Hayato Takahashi
    12%
  • Bartosz Nowak
    6%
  • Anton Wagner
    7%
  • Pirmin Caviezel
    31%
  • José Luis Ramirez
    9%
  • Mason Brown
    13%
  • Sir William Jones
    5%

Der Wettbewerb ist inzwischen beendet.

51 Personen gefällt dieser Artikel


Ramon Schneider
Ramon Schneider

Junior Editor, Zürich

Bezahlt werde ich dafür, von früh bis spät mit Spielwaren Humbug zu betreiben.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren