Sandisk Extreme Portable V1

250 GB
77%
Aktuell nicht lieferbar und kein Liefertermin vorhanden.
Artikel 7335404

Beschreibung

Die robuste SanDisk Extreme Portable SSD ermöglicht schnelle Datenübertragungen mit Lesegeschwindigkeiten von bis zu 550MB/s und ist daher ideal, um hochauflösende Fotos und Videos zu speichern und zu...

Spezifikationen

Die wichtigsten Spezifikationen auf einen Blick

Schnittstelle
USB 3.1 Typ C
Leserate
550 MB/s
Schreibrate
465 MB/s

Testberichte

77%

Durchschnittliche Bewertung 77%

Anzahl Testberichte 3

-

CT Magazin Sieben externe SSDs mit USB- und USB-C-Anschluss

Testergebnis ohne Note

undefined Logo

Ausgabe 09/2018 - Mit 47 Cent pro GByte ist die SanDisk Extreme Portable SSD fast doppelt so teuer wie das günstigste Modell im Test. Beim Lesen großer und kleiner Dateien spielt sie in der Oberklasse mit. Beim Schreiben sequenzieller Daten erreicht die Extreme Portable SSD jedoch nur rund 200 MByte/s. Das dürfte an der Kapazität der SSD liegen: Die größeren SSDs in diesem Test können die Daten beim Schreiben besser verteilen, da der SSD-Controller sie auf mehr Flash-Chips verteilen kann. 

  • flott beim Lesen
  • teuer
  • langsam beim Schreiben
Zum kompletten Testbericht
67%

Computer Bild Test SSDs - Ab 480 Gigabyte

Platzierung 1 aus 6

Testergebnis 3,1 - befriedigend i

undefined Logo

Ausgabe 21/2020 - Doppelsieg für Sandisk bei den externen SSDs mit herkömmlicher Technik: Die Sandisk Extreme Portable gewann in beiden Größen: 500 Gigabyte (90 Euro) und 1 Terabyte (140 Euro). Bei den schnellen SSDs mit NVMe-Technik ging es richtig eng zu: Dort gewann die WD Black P50 Game Drive (225 Euro) knapp. Preis-Leistungs-Sieger dieser Klasse ist die Intenso Portable SSD Professional (145 Euro). Sie ist kaum teurer, aber deutlich schneller als eine SSD mit herkömmlicher SATA-Technik. 

Dieser Testbericht gehört zu einer anderen Variante: Sandisk Extreme Portable V1 (500 GB)
Zum kompletten Testbericht
86%

Computer Bild Externer Speichertest - SSDs 500 GB

Platzierung 4 aus 8

Testergebnis 1,7 - gut i

undefined Logo

Ausgabe 16/2018 - Unter allen externen Festplatten war die Toshiba Canvio Premium der schnellste Prüfling - und der Testsieger unter den 2-Terabyte-Modellen. Im Testfeld der externen Festplatten mit 4 Terabyte setzte sich dank hohem Tempo die My Passport Ultra von Western Digital an die Spitze. Bei den SSDs ließ Samsung die versammelte Konkurrenz hinter sich: Die Portable SSD T5 500GB erreichte den Testsieg unter den 500-Gigabyte-Modellen, die Portable SSD T5 1TB landete auf dem ersten Platz unter den 1-Terabyte-SSDs. 

Dieser Testbericht gehört zu einer anderen Variante: Sandisk Extreme Portable V1 (500 GB)
Zum kompletten Testbericht

Preisentwicklung

Transparenz ist uns wichtig – auch bei unseren Preisen. In dieser Grafik siehst du, wie sich der Preis über die Zeit entwickelt hat. Mehr erfahren